Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube Elite HPC SL (Modelljahr 2011)

Foto: Benjamin Hahn Cube Elite HPC SL
Das Cube setzt sich im Rahmengewicht und SGI-Wert mit an die Spitze. Cockpit und Abstimmung verlangen einen erfahrenen Piloten.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Nur mäßiger Komfort

Testurteil

Testurteil sehr gut

Leidenschaftliche Entwicklungsarbeit ist dem Elite HPC vor­ausgegangen.

Und die hat sich gelohnt: mit nur 983 Gramm ist das Elite-Chassis das zweitleichteste dieses Tests. Weil auch die Steifigkeiten brillieren, verdrängt das Cube sogar unerwartet Cannondales Flash vom Spitzenplatz beim Steifigkeits-Gewichts-Index (SGI-Wert: 311,9)!

Die herausstechenden Laborwerte artikulieren sich in der Praxis in gutem Vortrieb und hoher Lenkpräzision. Leider gibt sich das Rad dabei nicht so dynamisch, wie die erstklassigen Werte das erlauben würden – der Vorbau ist mit 110 Millimetern zu lang. So liegt man im Uphill trotz hoher Traktion etwas auf dem Rad.

Bedingt durch das sportlich lange 600-mm-Oberrohr sowie die gleichzeitig sehr niedrige Front verlangt es hier wie in technisch verblockten Trails die volle Aufmerksamkeit des Fahrers. Zudem ist das Handling mit dem eher steilen Lenkwinkel etwas nervös. Sehr zuverlässig performt hingegen die Fox-Terralogic-Gabel.

Technische Daten des Test: Cube Elite HPC SL

Modelljahr: 2011
Preis: 5499 Euro
Gewicht: * 8,8 kg
Rahmengewicht: 983 g
Federgabel (Gewicht): 1603 g
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 16/18/20/22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 70,5 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 450 mm
Oberrohr: 600 mm
Steuerrohr: 101 mm
Federgabel: Fox 32 F100 FIT Terral.
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XTR
Kurbel: Shimano XTR
Umwerfer: Shimano XTR
Bremse: Shimano XTR
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Easton EC90 Carbon (System)
Reifen: Schwalbe Rocket R./R. Ralph 2,25“

* mit Conti-Einheitsreifen

Fazit

Das Cube setzt sich im Rahmengewicht und SGI-Wert mit an die Spitze. Cockpit und Abstimmung verlangen einen erfahrenen Piloten.

25.01.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2010