Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 (Modelljahr 2014)

Cube AMS 150 HPA Pro 27,5
Foto: Benjamin Hahn
Dank perfekter Laufruhe ist das Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 bergab eine Bank, verführt zum Vollgas selbst auf verblockten Passagen. Auch sonst ein ­bewährter, solider, verlässlicher Charakter!
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Laufruhig, spurtreu, sicher
  • Ausgewogenes Fahrwerk
  • Steifer, solider Rahmen

Was uns nicht gefällt

  • Bergauf weniger spritzig

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Was dem Autofahrer sein Golf, ist dem Biker sein AMS. Der Cube-Megaseller beglückt seit Jahren seine Käufer mit zurückhaltender Optik, ausgewogenen Fahreigenschaften und kreuzstabilen Parts – zum fairen Preis.

Prima, dass das 150-Millimeter-AMS nicht aus der Reihe tanzt, sondern mit bewährtem Shimano-SLX/XT-Antrieb, standfesten Deore-Stoppern, ergonomisch perfektem Cockpit, soliden Laufrädern sowie Reifen mit verstärkter Seitenwand voll ins All-Mountain-Schwarze trifft.

Lediglich der segensreiche Kettenstabilisator ("Shadow Plus") am Schaltwerk passte nicht mehr in die 2.199-Euro-Kalkulation – schade! Denn "on Trail" entpuppt sich das brav wirkende Cube als famoser Downhill-Bomber. Der schwere, steife Rahmen, der längere Radstand und der flache Lenkwinkel sorgen für höchste Spurtreue selbst im Enduro-Gelände, unbeirrbar fräst sich das Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 bergab, benötigt in engen Turns dafür etwas mehr Zug am Lenker.

Schön: Die Kombi aus Revelation-Gabel und viergelenkigem Hinterbau harmoniert, agiert im besten Sinne unauffällig-gut, stets souverän. Auch im Uphill fällt die effiziente Kinematik nur positiv auf, das Heck wippt kaum, sackt nicht weg, vermittelt viel Grip. Dies kaschiert im Steilen selbst die (zu) hohe Front, ein "Bruder Leichtfuß" ist das Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 aber dennoch nicht.

Technische Daten des Test: Cube AMS 150 HPA Pro 27.5

Modelljahr: 2014
Preis: 2.199 Euro
Gewicht: * 13,4 kg
Rahmengewicht: 3.440 g
Federgabel (Gewicht): 1.825 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Rock Shox Revelation RL DP
Federweg: 120+150 mm
Federbein: Fox Float CTD Evolution
Federweg: 150 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (3x10)
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano Deore
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Sun Ringle Radium EM
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Snakeskin 2,35''

* Gewicht Komplettbike ohne Pedale.


Fazit:

Dank perfekter Laufruhe ist das Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 bergab eine Bank, verführt zum Vollgas selbst auf verblockten Passagen. Auch sonst ein ­bewährter, solider, verlässlicher Charakter!

Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

Test: Acht All-Mountains um 2.000 Euro Foto: Daniel Geiger

Test: Acht All-Mountains um 2.000 Euro

All-Mountains sind auch 2014 die begehrtesten MTB-Modelle der MountainBIKE-Leser. Aber sind auch für ­vergleichsweise günstige 2.000 Euro echte Höhenflüge drin? Der Test gibt Aufschluss!


Cube AMS 150 HPA Pro 27.5 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

22.07.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014