Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube AMS 130 SL

Das Cube AMS 130 SL im  MountainBIKE-Einzeltest.
Ein Neustart nach Maß! Das Cube AMS 130 SL überzeugt als verlässliches ­Tourenfully mit tollen Fahrwerksreserven, starkem Allround-Charakter und mit seiner funktionellen, sehr guten Ausstattung.

Was uns gefällt

  • Sehr gute Allround-Fahreigenschaften, top Tourenqualitäten, starke Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • Auf engen Singletrails und im Downhill ­etwas träger durch die erhöhte Front

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Wer das 3299 Euro teure AMS 130 SL übersieht, ist augenscheinlich immun gegen optische Reize wie die Orange-Akzente auf den noblen Haven Laufrädern von Easton und dem Alu-Chassis.

Das reicherte Cube mit aktuellen Technik-Standards an: Pressfit-Innenlager, X12-Steckachse, konisches Steuerrohr – alles mit dem Ziel der Steifigkeitsoptimierung. Am Viergelenk-Hinterbau steuert eine mächtige Wippe das Fox-Federbein an. Ergebnis sind 130 mm Federweg, die das Cube auf den ersten Blick als Grenzgänger zwischen Tourer und All-
Mountain klassifizieren.

Passend dazu planiert an der Front eine exklusiv für Cube spezifizierte, dreistufige Talas-Gabel mit 110, 130 und 150 mm Federweg. Per se jedoch legt Cube das Bike auf die Mittelposition aus, die 110 mm sollten nur an knackigen Anstiegen bergauf, die 150 mm bei steilen Downhills bergab zum Einsatz kommen.

Äußerst bequem nimmt der Biker auf dem 12-Kilo-Fully Platz: Das Oberrohr fällt mit 582 mm bei Rahmenhöhe 18" gemäßigt aus, die starke Rückbiegung des edlen Syntace-Lenkers und die durch den Steuersatz-Spacer etwas hohe Front verstärken den kommoden Eindruck noch. Dennoch kommt dank 73°-Sitzwinkel verführerisch hoher Druck aufs Pedal, vom Start weg beschleunigen die leichten Easton-Laufräder leidenschaftlich.

Auf kurvigen Trails vermissten die MB-Tester jedoch etwas Druck auf dem Vorderrad, das Handling ist fast zu relaxt. Auch an Steilstichen war öfter der Griff zur Gabelabsenkung angesagt. Auf hohem Niveau agiert indes der Hinterbau, der im Uphill mit Antriebsneutralität verwöhnt und im Downhill sensibel und "gefräßig" sein Werk verrichtet. Und somit wunderbar mit der komfortablen Fox-Forke harmoniert.

Technische Daten des Cube AMS 130 SL

Preis: 3299 Euro
Gewicht: 12,0 kg
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: 16, 18, 20, 22 ''
Getestete Rahmenhöhe: 18 ''
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 458 mm
Oberrohr: 582 mm
Steuerrohr: 134 mm
Federgabel: Fox 32 Talas 150 FIT RLC
Federweg getestet: 110, 130, 150 mm
Federbein: Fox Float RP23 Boostvalve
Federweg getestet: 130 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Formula R1
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Easton Haven (System)
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 2,25"

Fazit:

Ein Neustart nach Maß! Das Cube AMS 130 SL überzeugt als verlässliches ­Tourenfully mit tollen Fahrwerksreserven, starkem Allround-Charakter und mit seiner funktionellen, sehr guten Ausstattung.

05.04.2011