Mountainbikes im Test

Testbericht: Cube AMS 100 Super HPC Race 29 (Modelljahr 2014)

Cube AMS 100 Super HPC Race 29 im Test
Foto: Benjamin Hahn
Für Langstreckenfans ist das Cube AMS 100 Super HPC Race 29 erste Wahl. Laufruhig, leicht und vortriebsstark schrubbt es gierig Kilometer um Kilometer runter. Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Top Carbon-Rahmen
  • Klasse Ausstattung
  • Sehr guter Hinterbau

Was uns nicht gefällt

  • Handling weniger agil

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Loading  

Klassisch, zeitlos, dezent – auch dank ihrer Diamantrahmenform sind die Cube AMS-Modelle die wohl meistverkauften Fullys in Europa. Konstruktionsbedingt sorgt das beim Cube AMS 100 Super HPC Race 29 weit oben ansetzende Oberrohr mit hoch liegendem Federbein jedoch für einen vergleichsweise hohen Schwerpunkt.

Da auch die Front hoch baut, ergibt sich das Gefühl, "mehr auf als im" Rad zu sitzen. Den Trail-Artisten und CC-Racer wird das beim aggressiven Kurvenfräsen bremsen, den Marathon- und Touren-Fan, der das Gros seiner Kilometer auf Schotterpisten zurücklegt, dürfte die erhabene, aber immer noch sehr sportliche Position (langer Reach) sicher nicht stören – im Gegenteil.

Und: Das Bike ist leicht, der Carbon-Rahmen sogar federleicht (und steif!), die Laufräder/Reifen sind ebenfalls von bester Qualität. So lässt sich das Cube AMS 100 Super HPC Race 29 formidabel beschleunigen, auf ebener Strecke ist es der beste Rouleur im Testfeld, die wippfreie Kinematik heizt das Vortriebsfeuer noch weiter an.

Im Groben sowie beim Downhill gilt: Länge läuft! Zwar fehlt ein Schuss Agilität, dafür bügelt es unbeirrbar und spurtreu bergab, vermittelt dem Fahrer Sicherheit und Vertrauen – lediglich die sehr lineare Reba-Gabel taucht an Stufen zu weit ein. Ansonsten ist die Ausstattung auf Shimano-XT-­Basis ein Fest, der Preis dafür richtig heiß!

Technische Daten des Test: Cube AMS 100 Super HPC Race 29

Modelljahr: 2014
Preis: 2.799 Euro
Gewicht: * 11,5 kg
Rahmengewicht: 2.220 g
Federgabel (Gewicht): 1.632 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 17, 19, 21, 23 ''
Getestete Rahmenhöhe: 19 ''
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Rock Shox Reba RL Remote
Federweg getestet: 100 mm
Federbein: Fox Float CTD Evolution
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3x10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: DT Swiss CSW MA 2.9
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Schwalbe Racing Ron / Racing Ralph Evo 2,25''

* Gesamtgewicht ohne Pedale.

Geometrie

Charakter/Einsatzbereich


Fazit:

Für Langstreckenfans ist das Cube AMS 100 Super HPC Race 29 erste Wahl. Laufruhig, leicht und vortriebsstark schrubbt es gierig Kilometer um Kilometer runter. Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Cube AMS 100 Super HPC Race 29 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest


Cube AMS 100 Super HPC Race 29 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

30.06.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014