Mountainbikes im Test

Testbericht: Commencal Meta AM 2 29 (Modelljahr 2013)

MountainBIKE Commencal  Meta AM 2 29
Foto: Benjamin Hahn
Mit ausgewogener Geometrie und hungrigem Fahrwerk besitzt das Commencal Meta AM 2 29 Enduro-Potenzial. Das zu hohe Gewicht raubt nicht nur in unserem MTB-Test den Spaß am Uphill.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Satter Hinterbau
  • Wohlfühl-Geometrie

Was uns nicht gefällt

  • Hohes Gesamtgewicht
  • Defekt an der Gabel

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

Loading  

Max Commencal war jahrzehntelang der Strippenzieher hinter der Marke Sunn – ehe er 2000 Commencal gründete. Die in Andorra ansässige Marke ist bekannt für Bikes mit Bergab-Potenzial. Neu für 2013 ist das Commencal Meta AM 2 29, das 120 mm Hub an Heck und Front bietet. Auf den ersten Blick wirkt der Eingelenker schick und schlicht, entpuppte sich im MB-Labor jedoch als „Dickerchen“: Bei Rahmen-, Laufrad- und Gesamtgewicht liegt es weit abgeschlagen hinter der Konkurrenz. Das ultrasteife Alu-Chassis wiegt weit über vier Kilo – mehr als mancher Freerider.

Dennoch: Das Commencal Meta AM 2 29 bleibt dank antriebsneutralem Heck und effizienter Sitzposition durchaus gut pedalierbar, ist von Spritzigkeit aber weit entfernt. Wem das egal ist, bekommt einen Kurvenkünstler mit Enduro-Genen: Verspielt zirkelt es durch Kurven und bietet durch die zentrale Position sowie das schluckfreudige Heck maximale Sicherheit im Downhill. Leider gab die CTD-Dämpfung der Fox-Forke in unserem Mountainbike-Test den Geist auf.

Technische Daten des Test: Commencal Meta AM 2 29

Modelljahr: 2013
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 15 kg
Rahmengewicht: 4370 g
Federgabel (Gewicht): 1919 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 68 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 441 mm
Oberrohr: 591 mm
Steuerrohr: 115 mm
Radstand: 1148 mm
Tretlagerhöhe: 344 mm
Federgabel: Fox 32 Float CTD
Federweg: 130 mm
Federbein: Fox Float CTD
Federweg: 130 mm
Schaltwerk: Sram X7
Schalthebel: Sram X5 (2 x 10)
Kurbel: Sram X5
Umwerfer: Sram X7
Bremse: Formula RX
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Commencal Disc/Jalco 29
Reifen: Kenda Nevegal 2,2"

Fazit:

Mit ausgewogener Geometrie und hungrigem Fahrwerk besitzt das Commencal Meta AM 2 29 Enduro-Potenzial. Das zu hohe Gewicht raubt den Spaß am Uphill in unserem MTB-Test.

Commencal Meta AM 2 29 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Commencal Meta AM 2 29 (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

25.04.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013