Mountainbikes im Test

Testbericht: Canyon Strive CF 9.0 Race (Modelljahr2015)

MountainBIKE Traumbikes Canyon Strive CF 9.0 Race
Foto: Christoph Laue
Sahne-Handling, top Fahrwerk – auch ohne Shapeshifter wäre das leichte und edle Canyon Strive CF 9.0 Race ein brillantes Enduro. Die Vario-Geo erleichtert vor allem lange Uphills noch mehr.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Exzellentes Handling
  • Fahrwerk hervorragend
  • Pfiffige Vario-Geometrie
  • Leicht, top ausgestattet

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil überragend

Loading  

Shapeshifter heißt die neuartige, bereits vieldiskutierte Kerntechnik des Edelversenders. Zum Einsatz kommt sie in allen Enduros der komplett renovierten Strive-Serie, mit Alu- (AL) wie mit Carbon-Rahmen (CF).

Dahinter versteckt sich ein Alu-Steg zwischen Federbein und Hinterbauwippe, der von einer Gasfeder gehalten wird. Diese bedient der Fahrer via Seilzug vom Lenker aus, zudem ist noch eine kurze Verlagerung des Körpergewichts nötig, damit die Feder um 15 mm ein-/ausfährt – und die Geometrie sowie die Progression der Kinematik verstellt.

 

Canyon Strive CF 9.0 Race
Foto: Christoph Laue Unter der Wippe werkelt eine kleine Gasfeder, welche die Dämpferanlenkung variiert und damit unter anderem Lenk-/Sitzwinkel verändert.

Das Canyon Strive CF 9.0 Race verspricht so bei ca. 200 Gramm Mehrgewicht das berühmt-berüchtigte „Zwei-Bikes-in-einem-Prinzip“: Im Bergabmodus („DH“) bietet das Heck saftige 160 mm Federweg, die Winkel stehen Enduro-mäßig flach. Im Bergaufmodus („XC“) stellen sich Lenk-/Sitzwinkel um 1,5° auf, das Tretlager steigt um 20 mm, vom Federweg sind nur circa 130 mm nutzbar.

MountainBIKE konnte als erstes Fachmagazin den Newcomer in Praxis und Labor testen – in der 4300 teuren Carbon-Version Canyon Strive CF 9.0 Race. Der Name ist Programm: Die Race-Modelle sind mit verlängertem Oberrohr/Reach speziell auf Endurorennen getrimmt. In der Tat fällt das Canyon Strive CF 9.0 Race lang aus, dennoch sitzt es sich kommod: aufrecht, nicht zu gestreckt, vor allem mit tiefem Schwerpunkt.

 

Canyon Strive CF 9.0 Race
Foto: Christoph Laue Aktiviert wird die Geometrieverstellung mittels Seilzug-Remote vom Lenker aus. Zudem muss der Biker sein Gewicht kurz verlagern.

Dermaßen ins Bike integriert, lässt es sich dann bergab kesseln, dass die Schwarte kracht! Das brutal spurtreue, dennoch agile Handling ist ein Traum, das sensible wie stabile Rock-Shox-Fahrwerk dito, die wie so oft bei Canyon noblen, durchdacht gewählten Parts sind bar jeder Kritik. Und der Shapeshifter? Auch im DH-Modus kraxelt das Canyon Strive CF 9.0 Race bereits erstaunlich leichtfüßig. Kein Wunder, bei einem Gewicht von klar unter 13 Kilo. Im XC-Modus kommt dank der spürbar vorgelagerten Sitzposition noch mehr Schmackes auf Pedal und Front: „Fährt sich fast wie ein All-Mountain“, so MountainBIKE-Tester Thomas Schmitt.

Das Umschalten zwischen den Modi gelingt schnell automatisiert, für kurze Zwischenspurts ist der Mix aus Knopfdruck und Körperverlagerung dennoch etwas viel – da wäre eine Dämpfer-Plattform mittels Remote rascher aktiviert. Für die Uphill-Passage vor der nächsten Stage im Endurorennen ist die Vario-Geometrie aber ein echter Gewinn. Und für epische Alpen-Touren eh!

Technische Daten des Test: Canyon Strive CF 9.0 Race

Modelljahr: 2015
Preis: 4299 Euro
Gewicht: * 12,7 kg
Rahmengewicht: ** 3250 g
Federgabel (Gewicht): 1877 g
Lenkkopfsteifigkeit: 70 Nm/Grad
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Rahmenhöhen: S, M, L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Federgabel: Rock Shox Pike RCT3
Federweg getestet: 160 mm
Federbein: Rock Shox Monarch Plus RC3
Federweg getestet: 160 mm
Schaltwerk: Sram X01
Schalthebel: Sram X01 (1 x 11)
Kurbel: Sram X01
Umwerfer: -
Bremse: Sram Guide RSC
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Sattelstütze: Rock Shox Reverb Stealth (Vario)
Laufräder: Sram Rail 50
Laufradgröße: 27,5 ''
Reifen: Maxxis High Roller II/Minion DHR II 2,3"

* Bike ohne Pedale ** Rahmen inkl. Dämpfer und Shapeshifter

Geometrie


Fazit:

Sahne-Handling, top Fahrwerk – auch ohne Shapeshifter wäre das leichte und edle Canyon Strive CF 9.0 Race ein brillantes Enduro. Die Vario-Geo erleichtert vor allem lange Uphills noch mehr.

Canyon Strive CF 9.0 Race (Modelljahr2015) im Vergleichstest


Canyon Strive CF 9.0 Race (Modelljahr2015) im Vergleich mit anderen Produkten

01.12.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014