Mountainbikes im Test

Testbericht: Canyon Nerve XC 8.0 (Modelljahr 2012)

Canyon Nerve XC 8.0
Foto: Benjamin Hahn
Das Canyon überzeugt rundum. Mit ausgewogenem Charakter zieht es schnell bergauf und sicher bergab. Ebenfalls top: die Ausstattung.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Hochwertiger Rahmen
  • Präzises Handling
  • Gute Ausstattung
  • Antriebsneutrales Heck

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testsieger Testurteil überragend

In erstklassiger Aufmachung tritt das Canyon zum Test an: Der wertige Rahmen mit innen verlegten Zügen bildet das Herzstück des Nerve, drum herum versammelt sich ein vielversprechender Parts-Mix. Mühelos rollt es bergan, die zentrale Sitzposition sorgt selbst in steilen Rampen für viel Kontrolle. Dabei klebt das Vorderrad am Boden, lässt keinerlei Nervosität aufkommen. Der Hinterbau? Bleibt ruhig und wippelt lediglich im Wiegetritt leicht nach.

Selbstbewusst stürzt sich das Nerve in die Abfahrt und vermittelt mit breitem Lenker und präzisem Handling viel Sicherheit. Das Heck saugt grobe Brocken tadellos weg, nur die feinen Schläge übersieht es schon mal. Der Hinterbau wirkt jedoch insgesamt angenehm sportlich. Zudem überzeugt der gute Kompromiss aus Laufruhe und Wendigkeit, der das Nerve bergab zum Spaßmobil macht. Ob steil bergauf, auf wendigen Trails oder schnell gen Tal, das Canyon fühlte sich auf der abwechslungsreichen Teststrecke pudelwohl. Testsieg!

Technische Daten des Test: Canyon Nerve XC 8.0

Modelljahr: 2012
Preis: 1999 Euro
Gewicht: 12,2 kg
Rahmengewicht: 3020 g
Federgabel (Gewicht): 1664 g
Vertriebsweg: Versender
Rahmenhöhen: XS/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69,5
Sitzwinkel: 73,5
Sitzrohr: 500 mm
Oberrohr: 617 mm
Steuerrohr: 141 mm
Radstand: 1126 mm
Tretlagerhöhe: 340 mm
Federgabel: Fox 32 Float FIT RL
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir 7
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss X 1700
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 2,25"

Fazit:

Das Canyon überzeugt rundum. Mit ausgewogenem Charakter zieht es schnell bergauf und sicher bergab. Ebenfalls top: die Ausstattung.

Canyon Nerve XC 8.0 (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Canyon Nerve XC 8.0 (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

29.05.2012
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012