Mountainbikes im Test

Testbericht: Canyon Grand Canyon AL 6.0 (Modelljahr 2012)

Foto: Benjamin Hahn Canyon Grand Canyon AL 6.0
Wer speziell auf einen top Rahmen Wert legt, sitzt auf dem AL 6.0 goldrichtig – modern, leicht, steif, edel. Auch das Paket stimmt!
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

Kauftipp Testurteil sehr gut

Let‘s race! Kein anderes Testbike tritt so unumwunden sportiv auf wie das Grand Canyon: Das leichte Bike schießt schon mit dem ersten Pedalhub förmlich nach vorne, die tiefe Front und das lange Oberrohr ergeben eine schnittige Sitzposition. Toll für Hobby-Racer, aber auch sportliche Tourer empfinden das Canyon nicht als unangenehm. Zumal die dünne 27,2-mm-Sattelstütze (bis Gr. M) und die Flex-Streben am Hinterbau den höchsten Sitzkomfort im Test bieten – trotz des knochenharten Sattels.

Überhaupt glänzt der top verarbeitete, steife, leichte Rahmen mit Detailreichtum: konisches Steuerrohr, Postmount, innenverlegte Schaltzüge – einzigartig! Die Parts halten dafür nicht mit Poison oder Radon mit, sind aber durchdacht gewählt. So sorgen bergab die fein dosierbaren Elixir-1-Stopper und die verlässliche Reba-Forke für hohe Fahrsicherheit, die flotten Laufräder bergan für Leichtfüßigkeit. Das knackig-direkte Handling kommt eher versierten Bikern entgegen – ohne Novizen zu stressen.

Technische Daten des Test: Canyon Grand Canyon AL 6.0

Modelljahr: 2012
Preis: 999 Euro
Gewicht: * 11,2 kg
Rahmengewicht: 1588 g
Federgabel (Gewicht): 1477 g
Vertriebsweg: Direktvertrieb
Rahmenhöhen: XS/S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Alu
Lenkwinkel: 70 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 469 mm
Oberrohr: 597 mm
Steuerrohr: 131 mm
Radstand: 1092 mm
Tretlagerhöhe: 305 mm
Federgabel: Rock Shox Reba RL
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (3 x 10)
Kurbel: Shimano Deore
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Avid Elixir 1
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Mavic Crossride (System)
Reifen: Schwalbe N.Nic/R.Ralph Evo 2,25“

* Gewicht Komplettbike ohne Pedale

Fazit

Wer speziell auf einen top Rahmen Wert legt, sitzt auf dem AL 6.0 goldrichtig – modern, leicht, steif, edel. Auch das Paket stimmt!

04.04.2012
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012