Mountainbikes im Test

Testbericht: Cannondale RZ 120 XLR 2 (Modelljahr 2013)

MountainBIKE Cannondale RZ 120 XLR 2
Foto: Benjamin Hahn
Leichtfüßig und antriebsneutral empfiehlt sich das RZ 120 als solider Marathon-Tourer. Aber: Der Komfort im Groben überzeugt nicht gerade.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Leichte Laufräder
  • Agiles Handling

Was uns nicht gefällt

  • Überdämpfte Gabel
  • Zu straffes Heck

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Die Cannondale-Einarmgabel sorgt auch 13 Jahre nach ihrer Einführung noch immer für Aufsehen. 2013 kommt der Hingucker Lefty mit neuer Gleitlagerung und setzt in Sachen Steifigkeit und Gewicht nach wie vor die Benchmark.

„Bunt“ fällt der Partsmix am RZ mit Sram-, Shimano- und Magura-Teilen
aus – dieser drückt das Gesamtgewicht auf 11,3 kg. Als leichtestes Bike im Test empfiehlt sich das RZ somit schon allein deshalb für Marathonrennen sowie für ausgiebige Touren. Aber auch aus anderen Gründen: Vortriebsorientiert sitzt der Fahrer auf dem Rad und bringt dank tritteffizienter Sitzposition viel Druck aufs Pedal. Mit Verve strebt das US-Bike voran und giert förmlich nach Richtungswechseln. Bergan zeigt sich das Heck antriebsneu­tral, wird bei Schlägen aber sehr straff. Unsensibel holpert das RZ über Geröll- und Wurzelfelder und liefert somit nur wenig Komfort. Überraschend: Auch die Lefty am Testbike agierte straff und wirkte beim Ausfedern überdämpft – laut Cannondale benötigt „die Neue“ lange Einlaufzeiten.

Technische Daten des Test: Cannondale RZ 120 XLR 2

Modelljahr: 2013
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 11,3 kg
Rahmengewicht: 2812 g
Federgabel (Gewicht): 1499 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 69 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 483 mm
Oberrohr: 618 mm
Steuerrohr: 134 mm
Radstand: 1141 mm
Tretlagerhöhe: 334 mm
Federgabel: Lefty XLR
Federweg: 120 mm
Federbein: Fox Float CTD
Federweg: 120 mm
Schaltwerk: Shimano XTR
Schalthebel: Shimano XT (3 x 10)
Kurbel: Sram S2210
Umwerfer: Sram X9
Bremse: Magura MT2
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Lefty, Sun Ringlé/Notubes ZTR
Reifen: Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25"

Fazit:

Leichtfüßig und antriebsneutral empfiehlt sich das RZ 120 als solider Marathon-Tourer. Aber: Der Komfort im Groben überzeugt nicht gerade.

Cannondale RZ 120 XLR 2 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Cannondale RZ 120 XLR 2 (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

28.01.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013