Mountainbikes im Test

Testbericht: Cannondale Flash Hi-Mod 29er 1 (Modelljahr 2011)

Foto: Benjamin Hahn Cannondale Flash Hi-Mod 29er 1
Weniger „scharf“, dafür noch komfortabler als sein 26“-Bruder, schlägt das 29er-Flash voll in den Herzen der Langstreckenfans ein.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Front etwas zu hoch

Testurteil

Testurteil überragend

Mit einem vorher nie gekannten Mix aus exorbitanten Steifigkeiten, geringstem Gewicht und enormem Komfort rast das 26“-Flash seit zwei Jahren von Testsieg zu Testsieg. Das 29er-Pendant erreicht „nur“ Rang zwei der Steifigkeitstabelle, fühlte sich in der Praxis im Verbund mit Lefty-Gabel und 29“- Laufrädern sogar eher „nachgiebig“ an. Wie überhaupt das Flash zunächst überraschend entspannt daherrollt. Die Sitzposition ist durch das lange Steuerrohr fast relaxt, kaum gestreckt.

Im groben Geläuf mutiert das Flash aber dann vom Schmusesänger zum Rockstar: Der Komfort aus flexender Sattelstütze und hinterem Rahmendreieck verblüfft, sorgt zusammen mit typischer 29er-Traktion und feinfühliger Forke für Fully-Feeeling – Bestnoten im Downhill! Bergauf beflügelt das US-Bike mit recht geringem Gesamtgewicht, steile Anstiege bedingen trotz top Traktion durch die hohe Front Körpereinsatz. Edel und stark sind die Parts, zudem kompetent (breitester Testlenker) gewählt.

Technische Daten des Test: Cannondale Flash Hi-Mod 29er 1

Modelljahr: 2011
Preis: 4999 Euro
Gewicht: 9,4 kg
Rahmengewicht: 1188 g
Federgabel (Gewicht): 1336 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Carbon
Lenkwinkel: 71 °
Sitzwinkel: 73 °
Sitzrohr: 432 mm
Oberrohr: 599 mm
Steuerrohr: 134 mm
Radstand: 1098 mm
Tretlagerhöhe: 308 mm
Federgabel: Lefty 29er Carbon XLR Opi
Federweg getestet: 90 mm
Schaltwerk: Sram X0
Schalthebel: Sram X0 (2 x 10)
Kurbel: Cannondale Si Sl
Umwerfer: Sram XX
Bremse: Avid X0 Carbon
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: DT Swiss 240s/ZTR Arch 29er
Reifen: Schwalbe Racing Ralph Evo 2,25“

Fazit

Weniger „scharf“, dafür noch komfortabler als sein 26“-Bruder, schlägt das 29er-Flash voll in den Herzen der Langstreckenfans ein.

20.09.2011
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011