Mountainbikes im Test

Testbericht: Cannondale F29 6 (Modelljahr 2014)

MountainBIKE Cannondale F29 6
Foto: Benjamin Hahn
Mal flink und agil, mal laufruhig und sicher. Das komfortable F29 ist ein fahrfreudiger Partner für Tour und Trail, schafft es dank des exzellenten Rahmens hauchdünn ins „sehr gut“ – trotz der vielen Billigparts.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Ausgewogenes Handling
  • Sehr leichter Alu-Rahmen
  • Schneller Rouleur

Was uns nicht gefällt

  • Parts wenig hochwertig

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Wollten Sie schon immer biken wie Cross-Country-Ass Manuel Fumic? Dann sitzen Sie auf dem Cannondale F29 6 goldrichtig. Der elegante Alu-Rahmen basiert auf dem gleichnamigen, ultraleichten Carbon-Renngeschoss des Cannondale-Profis. Apropos: Auch der „Metall“-Frame schmeichelt der Waage, 1580 g sind für Aluminium spitze. Für die Parts gilt dies nicht, mehr als Deore-Antrieb und -Schaltung lässt die US-Edelmarke nicht springen.

Immerhin ist die Ausstattung durchdacht: So gefällt das Schaltwerk dank Anti-Kettenschlag-Funktion („Shadow-Plus“) in der Praxis besser als ein teurerer Werfer ohne dieses Feature, auch die Tubeless-Ready-Felgen erfreuen den Technik-Fan. Rund 12 Kilo Gesamtgewicht liegen ebenfalls im grünen Bereich, das Cannondale F29 6 beschleunigt gierig, die Sitzposition ist angenehm sportlich und zentral. Geht’s steil hoch, tänzelt das Vorderrad aufgrund der hohen Front zwar merklich, steigt aber nicht – Verdienst der längeren Kettenstreben. Diese schenken bergab zudem viel Laufruhe und Traktion – Länge läuft eben. Dennoch bleibt das Cannondale F29 6 stets spritzig-agil, lässt sich easy um Kurven drücken. Auch flexen die Sitz- und Kettenstreben sowie die dünne 27,2-mm-Sattelstütze gezielt in vertikaler Richtung, was zusammen mit der feinfühligen Magura-Gabel den Fahrkomfort spürbar steigert.

Technische Daten des Test: Cannondale F29 6

Modelljahr: 2014
Preis: 1599 Euro
Gewicht: 12,1 kg
Rahmengewicht: 1580 g
Federgabel (Gewicht): 1814 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Magura TS6 29
Federweg: 100 mm
Schaltwerk: Shimano Deore
Schalthebel: Shimano Deore (2 x 10)
Kurbel: Shimano Deore
Umwerfer: Shimano Deore
Bremse: Shimano M505
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Formula DC51/Stan‘s ZTR Rapid
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Schwalbe Racing Ralph Perf. 2,1"

Fazit:

Mal flink und agil, mal laufruhig und sicher. Das komfortable Cannondale F29 6 ist ein fahrfreudiger Partner für Tour und Trail, schafft es dank des exzellenten Rahmens hauchdünn ins „sehr gut“ – trotz der vielen Billigparts.

Cannondale F29 6 (Modelljahr 2014) im Vergleichstest

Test: Elf Hardtails um 1.500 Euro Foto: Dennis Stratmann

Test: Elf Hardtails um 1.500 Euro

Das Mountainbike-Leben kann so einfach sein: intakte Natur, eine schöne Tour, ein funktionierendes Bike. Hardtails erfüllen diesen Sorglos-Anspruch am besten. Elf 29er-Modelle im Test.


Cannondale F29 6 (Modelljahr 2014) im Vergleich mit anderen Produkten

29.04.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014