Mountainbikes im Test

Testbericht: Bulls Wild Rush 2 (Modelljahr 2013)

MountainBIKE Bulls Wild Rush 2
Foto: Benjamin Hahn
Bulls liefert mit dem neuen 29er-MTB Wild Rush 2 einen laufruhigen, antriebsneutralen Begleiter für die Tour. Noch etwas mehr Agilität wäre prima.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Antriebsneutrales Heck
  • Prima Ausstattung

Was uns nicht gefällt

  • Weniger agil/spritzig
  • Recht hohes Gewicht

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Der Händler-Einkaufsverband ZEG spendiert dem Bulls Wild Rush 2 für 2013 ein neues Gesicht: Das Tourenfully kommt mit 29er-Laufrädern und bietet einen wertigen Alu-Rahmen mit gängigen Features wie X12-Steckachse oder Pressfit-Innenlager. Zudem überzeugt das Bulls Wild Rush 2 mit einer überdurchschnittlich guten, hochsoliden Ausstattung.

Langes Oberrohr, langer Vorbau und der eher schmale 680-mm-Lenker lassen Race-Feeling aufkommen – der Fahrer nimmt gestreckt auf dem Bulls Platz. Dazu passt der sportlich-straffe Hinterbau, der selbst bei harten Antritten antriebsneutral bleibt. Leider hemmen die schweren Hans-Dampf-Reifen den Vortrieb, auch das hohe Gesamtgewicht kostet den Fahrer ein paar Körner mehr. Laufruhig prescht das Bulls Wild Rush 2 in die Abfahrt, will auf kurvenreichen Trails jedoch wegen langer 465-mm-Kettenstreben nur träge ums Eck. Das 130-mm-Heck agiert bei schnellen Schlägen etwas unkomfortabel, nutzt den Hub bei groben Brocken aber großzügig aus, so unser Mountainbike-Test.

Technische Daten des Test: Bulls Wild Rush 2

Modelljahr: 2013
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 13,8 kg
Rahmengewicht: 3430 g
Federgabel (Gewicht): 1910 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: 43, 48, 53 cm
Getestete Rahmenhöhe: 53 cm
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 70 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 527 mm
Oberrohr: 622 mm
Steuerrohr: 126 mm
Radstand: 1162 mm
Tretlagerhöhe: 347 mm
Federgabel: Rock Shox Revelation RL 2-P
Federweg getestet: 130 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT
Federweg getestet: 130 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid X0
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Shimano XT/Notubes ZTR Flow EX
Reifen: Schwalbe Hans Dampf Evo 2,35"

Fazit:

Bulls liefert mit dem neuen Bulls Wild Rush 2 29er ­einen laufruhigen, antriebsneutralen Begleiter für die Tour. Noch etwas mehr Agilität wäre prima, meint unser MTB-Test.

Bulls Wild Rush 2 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Bulls Wild Rush 2 (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

25.04.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013