Mountainbikes im Test

Testbericht: BMC Teamelite TE03 29 SLX-Deore (Modelljahr 2014)

Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE BMC Teamelite TE03 29 SLX-Deore
Dank toll gemachtem Alu-Rahmen, ausgezeichnetem Handling und feinfühliger Federgabel bildet das BMC eine prima Basis für ein top Hardtail. Aber: teils billige Parts, zu hohes Gesamtgewicht, bergauf „zäh“.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Teils billige, schwere Parts
  • Bergauf schwerfällig

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Eigenständig, edel und erfolgreich – Renn- und Bergräder von BMC genießen vor allem in der Raceszene einen top Ruf. Doch können’s die Schweizer auch „günstig“? Was die Basis angeht: ja. Der Alu-Rahmen schaut schick aus, ist toll verarbeitet, steif und nicht zu schwer. Nur die offen unter dem Unterrohr laufenden Schaltzüge passen nicht ins noble Bild. Dafür verbaut BMC als einziger Hersteller im Test eine (top funktionierende) Federgabel von Edel-Hersteller Fox. Was den Rest der Parts angeht, reagierte jedoch der Rotstift. Der SLX/Deore-Schaltmix geht für den Preis noch gerade in Ordnung, die schwammige Bremse, die schweren Naben sowie die Conti-Reifen aus asiatischer Produktion sind indes nicht standesgemäß. Folge ist ein hohes Gesamtgewicht, das dem Teamelite trotz der sehr sportlichen Sitzposition (langes Oberrohr) bergauf die Spritzigkeit und Leichtfüßigkeit raubt.

Zudem sind die Laufräder die schwersten im Test, das Vorderrad steigt im Steilen aufgrund des kurzen Hecks relativ früh. Letzteres sorgt dafür im Trail-Tanz für hohe Wendigkeit, für ein zusammen mit dem flachen Lenkwinkel perfekt zwischen Agilität und Laufruhe ausbalanciertes Handling. Selbst grobe und schnelle Rumpelpisten nimmt das BMC Teamelite TE03 29 SLX-Deore lässig, auch wenn Reifen und Bremsen wenig Vertrauen wecken.

Technische Daten des Test: BMC Teamelite TE03 29 SLX-Deore

Modelljahr: 2014
Preis: 1599 Euro
Gewicht: 12,7 kg
Rahmengewicht: 1831 g
Federgabel (Gewicht): 1744 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: XS, S, M, L
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Federgabel: Fox 32 Float Evolution
Federweg getestet: 100 mm
Schaltwerk: Shimano SLX
Schalthebel: Shimano Deore (2 x 10)
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano Deore
Bremse: Shimano M447
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Laufräder: Shimano M66/Mavic XM319
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Continental Race King 2,2"

Fazit

Dank toll gemachtem Alu-Rahmen, ausgezeichnetem Handling und feinfühliger Federgabel bildet das BMC eine prima Basis für ein top Hardtail. Aber: teils billige Parts, zu hohes Gesamtgewicht, bergauf „zäh“.

29.04.2014
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014