Mountainbikes im Test

Testbericht: Bionicon Reed 140 Air 1

Fullys im Einzeltest - Bionicon Reed 140 Air
Foto: Bionicon
Das Bionicon Reed 140 Air 1 punktet mit hoher Rahmensteifigkeit. Das Touren-Bike ist ein starker Kletterer, dank Niveauregulierung und veränderbarer Geometrie. Abzüge gibt's beim Gewicht und der zu straffen Gabel.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Hohe Rahmensteifigkeiten
  • Starker Kletterer dank Niveauregulierung und veränderbarer Geometrie

Was uns nicht gefällt

  • Hohes Rahmen- und Komplettgewicht
  • Gabel agiert zu straff; geringere Hinterbautraktion im Uphill

Mit einem Viergelenk-Hinterbau, maximal 150-Millimeter Gabel-Federweg und deren 140 am Hinterrad schickt Bionicon sein neues Reed Air in die All-Mountain-Arena. Stilprägend für die Bikes vom Tegernsee ist die pneumatische Niveauregulierung, die eine Geometrie-Justage per Knopfdruck am Lenker für den Up- und den Downhill erlaubt.

Effizient bergauf geht‘s mit abgesenkter Gabel und straffem Hinterbau, den der Fahrer zuvor via Gewichtsverlagerung "überstreckt" hat. Für den Downhill stellt er die Winkel flacher und öffnet das Federbein – alles ohne Unterbrechung der Fahrt. So erobert der Tourenfahrer steile, zähe Anstiege, kämpft aber mit dem 14 Kilo schweren Rad und der im Uphill-Modus geringeren Hinterbautraktion.

Die langen Kettenstreben, hohes Tretlager und hohe Front gestalten das Fahrverhalten im Trail-Zick-Zack etwas träge. Auf Abfahrten verleiht das Reed bei maximal flach gestellter Geometrie zusammen mit dem schluckfreudigen Hinterbau indes viel Sicherheit; auch wenn der seinen Federweg etwas zu schnell durchläuft. Punkte kostet auch die zwar sensibel ansprechende, aber zu früh in die Endprogression gehende Gabel.

Technische Daten des Test: Bionicon Reed 140 Air 1

Preis: 3.499 Euro
Gewicht: 14 kg
Vertriebsweg: Händler
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 67-72,5 °
Sitzwinkel: 75-79,5 °
Sitzrohr: 442 mm
Oberrohr: 575 mm
Steuerrohr: 154 mm
Radstand: 1.143 mm
Tretlagerhöhe: 364 mm
Federgabel: Bionicon Double Agent 15 GL
Federweg getestet: 70-150 mm
Federbein: X-Fusion 02 RLX
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Sram X9
Schalthebel: Sram X9
Kurbel: Sram X9
Umwerfer: Sram X7
Bremse: Avix Elixir CR
Bremsen-Disc vorne: 185 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: Bionicon, DT Swiss 340/Alex Rims SX 44
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo Snake Skin 2,4''

Fazit:

Das Bionicon Reed 140 Air 1 punktet mit hoher Rahmensteifigkeit. Das Touren-Bike ist ein starker Kletterer, dank Niveauregulierung und veränderbarer Geometrie. Abzüge gibt's beim Gewicht und der zu straffen Gabel.

Bionicon Reed 140 Air 1 im Vergleichstest


Bionicon Reed 140 Air 1 im Vergleich mit anderen Produkten

11.10.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011