Mountainbikes im Test

Testbericht: Bergamont Threesome SL 9.32 (Modelljahr 2013)

MountainBIKE 0313 All-Mountains - Bergamont Threesome SL 9.3
Foto: Benjamin Hahn
Das 27,5"-Threesome überzeugt mit agilem Charakter und vortriebsorientierter Geometrie. Bergab fehlen trotz größerer Laufräder die Reserven.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Tritteffiziente Geometrie
  • Antriebsneutral, ...

Was uns nicht gefällt

  • ... aber etwas unsensibel
  • Schwere Laufräder

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Basierend auf dem 26-Zoll-Threesome, bringt Bergamont 2013 eine SL-Variante mit 27,5"-Laufrädern. 140 mm Hub an Front und Heck liefert der Neuling – 10 mm weniger Federweg als das 26"-Modell, das in der Vergangenheit immer wieder in Tests überzeugte. Kann das neue 27,5"- All-Mountain an den Erfolg anknüpfen?

Die Sitzposition fällt angenehm kompakt und vorwärtsorientiert aus. Dank steilem Sitzwinkel bringt der Fahrer viel Druck aufs Pedal, so sind selbst steile Anstiege trotz 13,5 kg Gesamtgewicht und recht schweren Laufrädern kein Problem. Auch die tiefe Front und das antriebsneutrale Heck begünstigen das Vorankommen am Berg. Ob bergan oder bergab, wesentliche Vorteile der größeren Laufräder konnten die Tester indes nicht feststellen. Nachteile aber auch nicht: Das Bergamont Threesome SL 9.3 fegt mit kurzen 434-mm-Kettenstreben agil über kurvige Trails. Das Heck agiert bei Schlägen etwas unsensibel und lässt im groben Terrain Reserven vermissen.

Technische Daten des Test: Bergamont Threesome SL 9.3

Modelljahr: 2013
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 13,5 kg
Rahmengewicht: 3370 g
Federgabel (Gewicht): 1765 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 66,5 °
Sitzwinkel: 75 °
Sitzrohr: 456 mm
Oberrohr: 593 mm
Steuerrohr: 121 mm
Radstand: 1159 mm
Tretlagerhöhe: 331 mm
Federgabel: Rock Shox Revelation RCT
Federweg getestet: 140 mm
Federbein: Rock Shox Monarch RT
Federweg getestet: 140 mm
Schaltwerk: Sram X0
Schalthebel: Sram X9 (2 x 10)
Kurbel: Sram S1400
Umwerfer: Sram X9
Bremse: Shimano XT
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: Shimano XT/DT Swiss 465D
Reifen: Schwalbe Nobby Nic Evo 2,35"

Fazit:

Das 27,5"-Threesome überzeugt mit agilem Charakter und vortriebsorientierter Geometrie. Bergab fehlen trotz größerer Laufräder die Reserven.

Bergamont Threesome SL 9.32 (Modelljahr 2013) im Vergleichstest


Bergamont Threesome SL 9.32 (Modelljahr 2013) im Vergleich mit anderen Produkten

26.03.2013
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2013