Mountainbikes im Test

Testbericht: Bergamont Threesome 9.2 (Modelljahr 2012)

Allmountain-Bikes und Federweg-Kennlinien aus MountainBIKE 04/2012
Foto: Benjamin Hahn
Das Threesome glänzt mit Wohlfühlgeo­metrie und sattem Fahrwerk – eine sehr gute Wahl für ­abfahrtsorientierte All-Mountain-Piloten.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Ausgewogene Geometrie
  • Sattes Fahrwerk
  • Durchdachte Parts

Was uns nicht gefällt

  • Schwerer Rahmen

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Draufsetzen und wohlfühlen. Das Threesome punktet durch seine ausgewogene Geometrie – nicht zu aufrecht, nicht zu gestreckt positioniert sie den Fahrer tritt­effizient über dem Innenlager. Der etwas schwere Rahmen hebt allerdings das Gesamtgewicht über die 13-Kilo-Grenze und lässt so die letzte Spritzigkeit im Antritt vermissen. Bergauf sackt zudem der relativ komfortable Hinterbau leicht nach hinten weg, die Gabelabsenkung sorgt jedoch für Abhilfe.

Seine wahren Stärken spielt das Bergamont talwärts aus: Sattes 150-Millimeter-Fahrwerk und hohe Spurstabilität sorgen auf schnellen, anspruchsvollen Abfahrten für Sicherheit und pures Fahrvergnügen. Auf engen Trails bleibt das Threesome aber dennoch ausreichend agil, lässt sich präzise durch schnelle Kurven manövrieren. Solide und durchdachte Parts runden das Gesamtpaket ab. Dazu zählen XT/SLX-Antrieb, Nobby-Nic-Bereifung mit Snakeskin-Karkasse sowie Elixir-7-Bremsen mit 200-mm-Scheibe am Vorderrad.

Technische Daten des Test: Bergamont Threesome 9.2

Modelljahr: 2012
Preis: 2999 Euro
Gewicht: 13,1 kg
Rahmengewicht: 3420 g
Federgabel (Gewicht): 1790 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Alu
Lenkwinkel: 67 °
Sitzwinkel: 74 °
Sitzrohr: 474 mm
Oberrohr: 583 mm
Steuerrohr: 129 mm
Radstand: 1150 mm
Tretlagerhöhe: 346 mm
Federgabel: Fox 32 Talas FIT RL
Federweg: 150 mm
Federbein: Fox Float RP2
Federweg: 150 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX (3 x 10)
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir 7
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 180 mm
Laufräder: DT Swiss M1800
Reifen: Schwalbe Nob. N. Evo Snakeskin 2,4“

Fazit:

Das Threesome glänzt mit Wohlfühlgeo­metrie und sattem Fahrwerk – eine sehr gute Wahl für ­abfahrtsorientierte All-Mountain-Piloten.

Bergamont Threesome 9.2 (Modelljahr 2012) im Vergleichstest


Bergamont Threesome 9.2 (Modelljahr 2012) im Vergleich mit anderen Produkten

09.05.2012
Autor: Rainer Sebal
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2012