Mountainbikes im Test

Testbericht: Bergamont Threesome 9.1 (Modelljahr 2011)


Zur Fotostrecke (17 Bilder)

Bergamont Threesome 9.1
Foto: Benjamin Hahn

 

Bergamont Threesome 9.1
Foto: Benjamin Hahn

 

BMC Trailfox TF02
Foto: Benjamin Hahn

 

Canyon Nerve AM 9.0 HS
Foto: Benjamin Hahn

 

Corratec X-Force 0.2
Foto: Benjamin Hahn
Mit sattem Fahrwerk, „Safety“-Geometrie und wunderbarem Handling trumpft das Spaßmobil Bergamont als Mini-Enduro auf.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Gelungene Geometrie
  • Fahrwerk harmonisch
  • Äußerst stabil bergab

Was uns nicht gefällt

  • Rahmen & Bike schwer

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Mit dem Threesome schicken die Hamburger einen oft gelobten AM-Haudegen in den Test, der allerdings von Jahr zu Jahr vor allem am Hinterbau weiterentwickelt wurde.

Der generiert nun 150 mm Federweg, zudem liegt der hintere Drehpunkt auf der Hinterradachse, um die Federung von Bremseinflüssen zu entkoppeln – in der Praxis wenig spürbar.

Geblieben ist die ausbalancierte Geometrie: Kommod trotz längerem Oberrohr, weckt sie Vertrauen ins Rad und die eigenen Fahrkünste.

Enorm spurtreu carvt das Hanse-Bike über den Trail, bleibt dabei aber stets agil und wendig. Speziell knifflige Downhills werden so zum Genuss, zumal das Fahrwerk schluckfreudig agiert, die Maxxis-Pneus am Trail kleben.

Letztere entschleunigen zusammen mit dem hohen Gewicht und der nicht ganz antriebsneutralen Kinematik jedoch den Bergaufdrang.

Dennoch klettert das 9.1 dank perfekter Position und hoher Hinterbautraktion tüchtig. Die Parts sind robust und prima durchdacht.

Technische Daten des Test: Bergamont Threesome 9.1

Modelljahr: 2011
Preis: 3199 Euro
Gewicht: * 13,7 kg
Rahmengewicht: ** 3380 g
Federgabel (Gewicht): 1760 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Rahmenhöhen: S/M/L/XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkwinkel: 67,5 °
Sitzwinkel: 73,5 °
Sitzrohr: 468 mm
Oberrohr: 590 mm
Steuerrohr: 131 mm
Radstand: 1135 mm
Tretlagerhöhe: 357 mm
Federgabel: Fox 32 Talas 150 FIT RLC
Federweg getestet: 150 mm
Federbein: Fox Float RP23
Federweg getestet: 150 mm
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano XT
Kurbel: Shimano XT
Umwerfer: Shimano XT
Bremse: Avid Elixir CR
Bremsen-Disc vorne: 203 mm
Bremsen-Disc hinten: 185 mm
Laufräder: DT Swiss X1800
Reifen: Maxxis Ardent 2,4“

* Bike ohne Pedale ** inkl. Dämpfer


Fazit:

Mit sattem Fahrwerk, „Safety“-Geometrie und wunderbarem Handling trumpft das Spaßmobil Bergamont als Mini-Enduro auf.

Bergamont Threesome 9.1 (Modelljahr 2011) im Vergleichstest

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test Foto: Daniel Geiger

17 All-Mountain-Bikes um 3.000 Euro im Test

Wer baut das perfekte Allround-Bike für Heimrunde, Alpencross, Marathon und Enduro-Rennen? MountainBIKE hat 17 All-Mountain-MTBs um 3.000 Euro in Labor und Praxis getestet.


Bergamont Threesome 9.1 (Modelljahr 2011) im Vergleich mit anderen Produkten

03.05.2011
Autor: Florian Storch
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2011