Mountainbikes im Test

Testbericht: Bergamont Revox Edition Coral (Modelljahr 2017)

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE Bergamont Revox Edition Coral
Kompakte Sitzposition, gelungenes Handling, nicht zu schwer – das Bergamont Revox Edition Coral gefällt als solides Touren-Hardtail. Mit leichteren Laufrädern und standfesteren Bremsen wäre es noch eine Klasse besser.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt

Was uns nicht gefällt

  • Schwere Laufräder
  • Schwache Bremse

Testurteil

Testurteil gut
Loading  

Bergamont preist das Bergamont Revox Edition Coral als „Cross-Country-Racer in Reinform“ an. Na ja, in der getesten 999-Euro-Ausführung ist es dann doch kein Renner, jedoch ein solides Hardtail für längere Touren.

Der Fahrer sitzt komfortabel durch das eher kurz geschnittene Oberrohr sowie die hohe Front, der 80-mm-Vorbau zieht nicht zu weit über das Vorderrad. Zudem steht der Sitzwinkel steiler (74°), was den Fahrer ideal über das Tretlager rückt.

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE Bergamont Revox Edition Coral Schwalbe Tough Tom

Mehr Grip als Schwalbes Tough Tom („Ex- Nobby Nic“) bietet kein Pneu im Test.

Entsprechend gefällt das Bergamont Revox Edition Coral als ausdauernder Rouleur, schnelle Sprintantritte mag es bei fünf Kilo schwerer Reifen/Laufradkombi dagegen nicht so gerne. Auch berghoch fehlt trotz guten Gesamtgewichts (12,8 Kilo) die Spritzigkeit, das Bergamont Revox Edition Coral ackert sich aber durchaus traktionsstark voran.

Auf dem Trail dreht sich das kurze Bergamont Revox Edition Coral mit moderat-steilem 70°-Lenkwinkel behände und präzise in die Kurven. Auch, weil vorne der Tough Tom von Schwalbe mit dem alten Nobby-Nic-Profil mehr Kurvenhalt bietet als die anderen Reifen im Testfeld.

Foto: Benjamin Hahn MOUNTAINBIKE Bergamont Revox Edition Coral Ösen

Ösen für Gepäckträger/Schutzbleche sind in dieser Preisklasse oft zu finden.

Überrascht hat uns die Manitou-Gabel, die für diese Preisklasse einen guten Job macht – fast so solide wie die Recon am Stevens Devil’s Trail.

Sonst sind die Parts auf dem biederen Niveau des Testfelds. Antrieb/Schaltung (3 x 10) stammen wie beim Gros der Konkurrenz aus alten Shimano-Gruppen, die Shimano-Billigbremse hat wenig Power.

Technische Daten des Test: Bergamont Revox Edition Coral

Modelljahr: 2017
Preis: 999 Euro
Gewicht: 12,8 kg
Rahmengewicht: 2039 g
Gabel (Gewicht): 1775 g
Gewicht Laufräder: 5040 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL, XXL
Getestete Rahmenhöhe: L
Rahmenmaterial: Aluminium
Lenkkopfsteifigkeit: 133,8 Nm/°
Federgabel: Manitou M30 Remote
Federweg getestet: 100 mm
Gänge und Übersetzung: 3 x 10: 40/30/22 Zähne vorne, 11–36 hinten
Schaltwerk: Shimano XT
Schalthebel: Shimano SLX
Kurbel: Shimano SLX
Umwerfer: Shimano SLX
Bremse: Shimano M395
Bremsen-Disc vorne: 180 mm
Bremsen-Disc hinten: 160 mm
Sattelstütze: BGM
Vorbau: BGM 80 mm
Lenker: BGM 730 mm
Naben: Shimano M3050
Felgen: Alex X20
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Schwalbe Tough Tom/Rapid Rob Active Line 2,25"
Testurteil: Gut (195 Punkte)

Geometrie

Bike-Profil

19.05.2017
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2017