Mountainbikes im Test

Dauertest: Rose Granite Chief 2 (Modelljahr 2014)

Dauertest Rose Granite Chief 2
Foto: Dennis Stratmann
"Ich bin begeistert, wie klaglos das Rose den Trail-Alltag und so manchen Sturz weggesteckt hat. Echt ein lässiges Bergab-All-Mountain"-Christoph Tod, Sportgerätetechnik-Student.

Was uns gefällt

  • Potenter Zwitter aus All-Mountain und Enduro, sehr angenehm im Handling
  • Außer Folgen von Stürzen/Fahrfehlern keine Defekte im Praxiseinsatz
  • Shimano-Antrieb und -Bremsen auch zum Ende des Dauertests hin im Topzustand

Was uns nicht gefällt

  • Ein festgegammeltes Hauptlager, das erneuert werden müsste
  • Rock-Shox-Gabel nie perfekt abstimmbar

Ambivalent schnitt das Granite Chief 2013/14 in zwei MB-Tests ab: Im All-Mountain-Vergleich war es einen Tick zu schwerfällig, im Enduro-Test zu schwachbrüstig. Nicht Fisch, nicht Fleisch also? „Unsinn“, dachte sich MB-Tester Christoph Tod, „genau mein Beutetier!“ Denn der Student der Sportgerätetechnik in Wien suchte ein Bike, um anspruchsvollste Trails zu hacken, dabei jeden Höhenmeter selbst zu erklimmen. Zur Optimierung des Modells Granite Chief 2 tobte sich Tod noch im Online-Konfigurator aus – inklusive Beratung durch einen ausgesprochen fachkundigen Rose-Verkäufer via Telefon. Und so liest sich die Parts-Liste wie eine Aneinanderreihung diverser MB-Testsieger: Federgabel Rock Shox Pike, Bremsen Shimano XT, Laufräder DT Swiss XM 1501 Spline One, Antrieb Shimano XT/XTR, Vario- Sattelstütze Rock Shox Reverb, Reifen Schwalbe Hans Dampf, Griffe Ergon GA1 Evo.

 

Dauertest Rose Granite Chief 2
Foto: Benjamin Hahn Physische Blockade: Das verdreckte, eingelaufene linke Hauptlager (oben) dreht nur noch unter Gewaltandrohung. Die BB30/BSA-Adapter-Lösung im Tretlager ist konstruktiver Murks.

Ein tolles Paket zum attraktiven Preis! Ein wenig Kritik gab’s dennoch: „Gerade bei Reifen und Gabel- Modellvarianten hätte ich mir noch mehr Auswahl gewünscht“, so Tod. Denn ausgerechnet die stets gelobte Pike-Forke enttäuschte Tod in der RCVariante mit Absenkfunktion: „Sie ließ sich nie perfekt abstimmen, war entweder zu straff oder sackte weg.“ Hier wäre das nicht wählbare Modell RCT3 ohne Dual Position wohl besser gewesen. Davon abgesehen hatten Rose- Ross und -Reiter viel Spaß zusammen, häuften ordentlich Höhenmeter auf fordernden Trails an. Sowohl im verblockten Gelände als auch auf kurvigen Pfaden verwöhnte das 27,5"-Fully mit ausgewogenem Handling und schluckfreudigem, obgleich manchmal wegsackendem Viergelenker-Hinterbau.

 

Dauertest Rose Granite Chief 2
Foto: Benjamin Hahn Das eigentlich als robust bekannte Spline-One- Laufrad von DT Swiss quittierte einen kapitalen Durchschlag mit einer Delle, lief später unrund und verlor schlussendlich völlig die Spannung.

Auch die Defekte hielten sich in Grenzen, waren meist Folge von Stürzen und Fahrfehlern. Ein nach 2000 km auftretendes Knarzen im Antrieb wusste Tod mittels Demontage und Reinigung des Tretlagerbereichs zu beheben. Auch MB-Laborleiter Haider Knall lobte im Abschlussbericht den „guten Pflegezustand“. Antrieb, Schaltung, Bremsen werkeln immer noch tadellos, genauso wie die sauber laufenden Innen- und Steuerlager.

In Sachen Hinterbaulagerung kommt indes auch das Rose nicht ungescholten davon. Während die hochwertigen Nadellager in der Wippe sanft rotieren, ruckeln beide Horst-Link-Lager, eines der Hauptlager ist gar komplett blockiert. Zudem monierte Knall die dort verbauten billigen, extrem schweren Schrauben. Und: Das Hinterrad hat vollends die Spannung verloren, müsste dringend nachgezogen werden. Wohl die Folge eines erlittenen Durchschlags und späterem, notdürftigen Zentrierens.

Testumfang:

2.965 km

59.224 hm

Reparatur und Tuning

  • Nahezu kompletter Custom-Aufbau, daher kein späteres Komponenten-Tuning
  • 250 km: Bremsscheibe hinten nach Sturz verbogen- und wieder gerichtet
  • 750 km: "fetter" Durchschlag nach Aufprall auf Steinkante. Folge: Delle in der Felge
  • 2000 km: Tretlager ausgebaut und gereinigt um Knarzen zu eleminieren
  • 2000 km: Kette turnusgemäß erneuert

Zum Tester:

Christian Tod:
24 Jahre, Sportgerätetechnik-Student
Fährt gerne: klassisch All-Mountain, eben Trailriding ohne Leistungsdruck
Lieblingsreviere: Trails rund um Stuttgart sowie der Wienerwald und das Alpenvorland in Niederösterreich.

Technische Daten des Dauertest: Rose Granite Chief 2

Modelljahr: 2014
Preis: 3034 Euro

Mehr zu ...


Fazit:

"Ich bin begeistert, wie klaglos das Rose den Trail-Alltag und so manchen Sturz weggesteckt hat. Echt ein lässiges Bergab-All-Mountain"-Christoph Tod, Sportgerätetechnik-Student.

02.03.2014