Laufräder im Test

Testbericht: Reynolds R 27,5 AM

Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE Laufradtest
Reynolds bietet neben High-End- Carbon-Wheels auch preiswerte Alu-Laufräder an. Die Felge des R 27,5 AM ist mit 23 mm Innenbreite nicht besonders fett, das macht sich in der Praxis bemerkbar. Beim Aufbau erlaubt sich Reynolds mit Minimaltoleranzen beim Seitenschlag keine Schwächen. Auch das Gewicht ist top, was sich in der Massenträgheit niederschlägt.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung


Testurteil

Testurteil sehr gut

Technische Daten des Test: Reynolds R 27,5 AM

Laufradgröße: 27,5 Zoll
Einsatzbereich: Enduro
Preis pro Set: 549 Euro
Gewicht (v/h): 1703 g (783 g/921 g)
Max. Fahrergewicht: Keine Beschränkung
Material Felge/Speiche: Alu/Stahl
Felgenbauart: Tubeless Ready
Felgenmaulweite: 23 mm
Speichenanzahl: VR: 24, HR: 24
Erhältliche Achsstandards: VR: 15/20 mm; HR: 12 x 142mm
Zubehör: Ventile, Dichtband, Schnellspanner
Bremsaufnahme: 6-loch

Bewertung:

Fazit

Reynolds bietet neben High-End- Carbon-Wheels auch preiswerte Alu-Laufräder an. Die Felge der R 27,5 AM ist mit 23 mm Innenbreite nicht besonders fett, das macht sich in der Praxis bemerkbar. Beim Aufbau erlaubt sich Reynolds mit Minimaltoleranzen beim Seitenschlag keine Schwächen. Auch das Gewicht ist top, was sich in der Massenträgheit niederschlägt.

08.12.2014
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2014