So pimpen sie Ihr altes MTB auf aktuelles Niveau

500-Euro-Tuning: So rüsten Sie Ihr Bike günstig auf

Ein neues Bike ist Ihnen zu teuer? Kein Problem: Schon für 500 Euro pimpen Sie Ihr betagtes Bike auf aktuelles Niveau.

Lesen Sie in diesem Artikel:


Fotostrecke: Bike putzen - diese Produkte helfen Ihnen dabei

4 Bilder
Bikepflege - Bike-Wäsche Foto: Benjamin Hahn
Bikepflege - Lack ausbessern Foto: Benjamin Hahn
Bikepflege - Politur und Finish Foto: Benjamin Hahn
Loading  

Dreckig, verratzt und nicht mehr auf der Höhe der Zeit – Ihrem in die Jahre gekommenen Zweirad-Schätzchen geht es auch so? Dann wird es höchste Zeit, die alte Liebe aufzufrischen, denn jetzt locken lange Winterabende in den Bastelkeller! Und: Sie müssen nicht mal tief ins gebeutelte Portmonee greifen, um etwa ein zehn Jahre altes Hardtail auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen.

Bereits 500 Euro reichen aus, um Ihr Rad sicherer, komfortabler und schöner zu machen! Übrigens: Alle Preise orientieren sich am Markt, nicht an der Preisempfehlung der Hersteller.

Als Basis für das Projekt Jungbrunnen dient ein Stevens M7 Race aus dem Jahr 2005. Der Werkstatt-Check zeigte einen nur optisch angegriffenen Alu-Rahmen mit tadelloser Substanz. Auch der bewährte Shimano-LX-Antrieb dürstete zwar nach Schmierung – ist aber noch für viele hundert Kilometer gut. Gleiches gilt für die unverwüstliche und auch nach heutigen Maßstäben sehr gut funktionierende Rock-Shox-Reba-Gabel.

Ein Fall für die Tonne waren hingegen die Laufräder, auch die (LX-)Discs genügten nicht mehr aktuellen Ansprüchen. Für ein in Zukunft ganz neues Fahrgefühl sorgt zudem der Austausch der „Kontaktparts“ wie Griffe, Sattel & Co.


Inhaltsverzeichnis

08.03.2011
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 01/2011