Die besten Anti-Hitze-Tipps beim Mountainbiken

Am besten morgens biken

Timen Sie Tour und Training: Biken Sie morgens anstatt mittags oder abends!

 

Foto: © Andreas Carjell / PIXELIO

Zwischen 11 und 15 Uhr sollten Sie besser nicht im Sattel sitzen. Optimal für intensivere Einheiten sind die kühleren Morgenstunden, denn schädliches Ozon baut sich erst im Laufe des Tages auf, der Ozongehalt in der Luft hält aber bis in die Abendstunden an. Sehr wichtig (auch) für Alpencrosser: Sorgen Sie für permanente Kühlung, das zögert die Überhitzung hinaus. Eine kalte Dusche oder ein behutsames Eintauchen in einen Gebirgsbach bewirken kleine Wunder.

Mehr Tipps für Ihre Gesundheit:


27.07.2009
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 08/2009