Helme im Test

Testbericht: Sweet Protection Bushwhacker MIPS

MOUNTAINBIKE Sweet Protection Bushwhacker MIPS
Foto: Benjamin Hahn
Der teure Sweet Protection Bushwhacker MIPS erzielt starken Schutz, sitzt sehr rutschfest und ist mit dem innovativen MIPS-System ausgestattet. Leicht anpassbar, recht kleines Drehrad. Prima Hinterkopfschutz, jedoch kein Leichtgewicht. Komfortabler Sitz.
Zu den getesteten Produkten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut Testsieger

Loading  

Technische Daten des Test: Sweet Protection Bushwhacker MIPS

Preis: 199 Euro
Gewicht: 376 g (56–59 cm)
Verstellsystem: Drehrad hinten/Steckverschluss am Kinn/Headring höhenverstellbar
Größen: 53–56/56–59/59–61 cm
Testurteil: Sehr gut (80 Punkte)

Bewertung


Fazit:

Der teure Sweet Protection Bushwhacker MIPS erzielt starken Schutz, sitzt sehr rutschfest und ist mit dem innovativen MIPS-System ausgestattet. Leicht anpassbar, recht kleines Drehrad. Prima Hinterkopfschutz, jedoch kein Leichtgewicht. Komfortabler Sitz.

Sweet Protection Bushwhacker MIPS im Vergleichstest

Test: 18 MTB-Helme bis 200 Euro Foto: Benjamin Hahn

Test: 18 MTB-Helme bis 200 Euro

Ein Helm ist für sicheres Biken unverzichtbar. Doch schützen alle Modelle gleich gut? Wir haben 18 Touren- und All-Mountain-Helme zusammen mit dem TÜV Süd getestet.


Sweet Protection Bushwhacker MIPS im Vergleich mit anderen Produkten

23.09.2016
Autor: Christian Zimek
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016