Federgabeln im Test

Testbericht: X-Fusion Sweep RL2

MountainBIKE X-Fusion Sweep RL2
Foto: Benjamin Hahn
Die X-Fusion Sweep RL2 punktet durch ihr geringes Gewicht und ihre Sensibilität. In Sachen Steifigkeit und Federverhalten fehlt ihr Potenzial.
Zu den getesteten Produkten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil gut

 

MountainBIKE X-Fusion Sweep RL2 Drehrad
Foto: Benjamin Hahn Drehen? Die X-Fusion Sweep RL2 bietet zwei gut erreichbare Drehräder für Low- und Highspeed-Dämpfung. Eine schnell zuschaltbare Plattform wie bei der Rock Shox Pike RCT 3 fehlt aber.

X-Fusion ist wie SR Suntour einer der Big Player im Billigpreissegment für Gabeln und Dämpfer. Alles andere als billig wirkt dagegen die Enduro-Gabel X-Fusion Sweep RL2. Für 699 Euro bekommt der Endurist eine verlockend leichte Gabel mit 160 mm Hub. Auch auf dem Trail verlaufen die ersten Meter vielversprechend. Die X-Fusion Sweep RL2 zeigt sich sensibel, agiert auf kleine Schläge feinfühlig.

 

MountainBIKE X-Fusion Sweep RL2 Kennlinien
Foto: MountainBIKE Im Bereich um 100–140 mm verläuft die Kurve bauchig. Auf dem Trail ist das als Wegsacken spürbar.

Die extern justierbare Lowspeed-Druckstufe sollte aber um einige Klicks zugedreht sein, sonst rauscht die X-Fusion Sweep RL2 zu schnell durch den Hub. Generell dürfte die X-Fusion Sweep RL2 gerne mehr Reserven bieten. Auch die Steifigkeitswerte fallen im Vergleich etwas ab, das spürten die Tester vor allem im groben Terrain. Für Sprint-Attacken wäre ein Plattform-Modus von Vorteil.

Technische Daten des Test: X-Fusion Sweep RL2

Preis: 699 Euro
Gewicht: 1861 g
Federweg: 165 mm
Laufraddimensionen: 27,5"
Getestete Laufraddimension: 27,5"
Einbaulänge: 555 mm
Achse: 15 mm
Standrohr: 34 mm
Bremsaufnahme: Postmount 160
Max. Discgröße: 203 mm

X-Fusion Sweep RL2 - Bewertung:


Fazit:

Die X-Fusion Sweep RL2 punktet durch ihr geringes Gewicht und ihre Sensibilität. In Sachen Steifigkeit und Federverhalten fehlt ihr Potenzial.

X-Fusion Sweep RL2 im Vergleichstest

7 Enduro-Gabeln im Labor- und Praxis-Test Foto: Manfred Stromberg

7 Enduro-Gabeln im Labor- und Praxis-Test

Enduro-Gabeln mit Federwegen um 160 mm sind für Einsätze im schroffen MTB-Gelände gebaut, sollen aber gleichzeitig im Uphill nicht zum Bremsanker mutieren. Der Test verrät, wie die aktuellen 2015er Gabeln diesen Spagat meistern.


X-Fusion Sweep RL2 im Vergleich mit anderen Produkten

15.04.2015
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015