E-Mountainbike Cube Nutrail Hybrid 500 im Dauertest

Dauertest: E-MTB Cube Nutrail Hybrid 500

MountainBIKE Cube Nutrail Hybrid 500
Foto: Dennis Stratmann
Wie schlägt sich ein E-Fatbike im Dauereinsatz zwischen Wohnung und Arbeitsplatz? Unser Redakteur legte 2000 km auf dem Cube Nutrail Hybrid 500 zurück.

Mir kam das Cube E-Fatbike für den Dauertest sehr gelegen, weil ich bei Wind und Wetter mit dem Rad zur Arbeit und zurück pendle. Also steht bei mir die Zuverlässigkeit des E-MTBs an erster Stelle. Auch Schnee oder Matsch brachten das Cube Nutrail Hybrid 500 mit seinen breiten 4"-Reifen von Schwalbe nicht in Verlegenheit. Der leicht erhöhte Akku-Verbrauch durch die dicken Reifen war damit verschmerzbar.

Dennoch erwiesen sich die Reifen als Schwachstelle des E-Mountainbikes: Eine Schraube bohrte sich in den hinteren Mantel, der trotz Tubeless-Milch schleichend Luft verlor. Ich füllte Milch nach, doch Fehlanzeige – seitdem fahre ich mit Schlauch und hoffe, dass es hält. Ein neuer Mantel von Schwalbe ist mir für 83 Euro einfach zu teuer. Ein weiterer Kostenpunkt waren neue Bremsbeläge für 30 Euro.

Daten und Fakten zum Cube Nutrail Hybrid 500

Gefahrene Kilometer im Dauertest: 1999 km
Preis: 3699 €
Gewicht: 22,3 kg

Holger Schwarz, Online-Redakteur: „Ich hatte mit dem E-Fatbike mächtig viel Spaß – und es war außerdem noch der Hingucker.“

  • perfekt für Matsch und Schnee
  • sichere Spaßgeometrie
  • Reifen hinten verlor trotz Tubeless-Milch Luft, neue Reifen sind sehr teuer
07.08.2016
Autor: E-MOUNTAINBIKE
© E-MOUNTAINBIKE