E-Mountainbike im Test

Testbericht: Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 (Modelljahr 2017)

E-MOUNTAINBIKE Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29
Foto: Daniel Geiger
Das Gesamtkonzept von Specialized ist in sich absolut stimmig. Mit App-Steuerung, perfekter Systemintegration und optimalem, MTB-typischem Handling ist das leichte Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 seiner Zeit voraus.
Zu den getesteten Produkten

Was uns gefällt

  • Klasse Handling
  • Gelungene Systemintegration
  • Sehr leiser Motor

Was uns nicht gefällt

  • Wenig temperamentvoll

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Für viele gilt das Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 als zukunftsweisendes E-Mountainbike. Motor und Akku sind formschön in den Rahmen integriert, auf ein Display verzichtet das US-Bike gänzlich. Um Funktionen anzuzeigen oder anzusteuern braucht es eine Smartphone-App.

Aber keine Sorge, das Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 lässt sich auch ohne ein- und ausschalten. Seitlich am Oberrohr befinden sich drei Tasten und eine LED-Anzeige, über die die Unterstützungsstufen gewählt werden können und der Akku-Status zu sehen ist. Optional lässt sich eine Lenkerfernbedienung oder ein Garmin-Computer mit der Schnittstelle des E-Motors verbinden.

 

E-MOUNTAINBIKE Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 App-Steuerung
Foto: Daniel Geiger Per App stellt der Fahrer die gewünschte Reichweite ein, die Steuerung regelt die Unterstützung entsprechend.

Zudem erlaubt es die App, die gewünschte Reichweite in Stunden und Kilometern vorab einzugeben. Dann wird die Motorleistung so geregelt, dass die Akkukapazität für die gewünschte Tour ausreicht. Das heißt aber auch: Der Elektromotor unterstützt nicht stetig mit voller Leistung. Der äußerst leise Levo-Antrieb (gebaut von Brose) beschleunigt eher unauffällig. Die Unterstützung ist nicht so spürbar wie beim starken, aber deutlich geräuschvolleren Bosch-Motor.

Wer temperamentvolle E-Power spüren will, für den ist das Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 wohl nicht der optimale Partner. Das heißt nicht, dass es am Berg schlappmacht. Im Gegenteil, hier schiebt es kräftig.

 

E-MOUNTAINBIKE Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 Flaschenhalter
Foto: E-MOUNTAINBIKE Das Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 ist das einzige E-MTB im Test, das eine Flaschenhalteroption bietet.

Das neue Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 bietet 120 mm Federweg und 29er-Laufräder. Es fährt sich, auch dank der durchdachten Integration und der gelungenen Geometrie, sehr ausbalanciert – fast so wie ein herkömmliches MTB. Zudem ist die im Rad integrierte Sitzposition sehr gelungen. Wer auf dem Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 fährt, vergisst nach einer Weile fast, dass er ein E-MTB steuert.

Technische Daten des Test: Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29

Preis: 3999 Euro
Gesamtgewicht: 21,7 kg
Gewicht Akku: 2776 g
Laufradgewicht mit Reifen, Disc, Kassette: 5102 g
Vertriebsweg: Fachhandel
Verfügbare Rahmenhöhen: S, M, L, XL
Getestete Rahmenhöhe: M
Rahmenmaterial: Aluminium
Motor: Brose/Specialized
Akku: 460 Wh Li-Ion (12,5 Ah)
Federgabel: Rock Shox Revelation RL
Federweg getestet: 120 mm
Federbein: Fox Float Performance Autosag
Federweg getestet: 120 mm
Gänge und Übersetzung: 1 x 11: 32 Zähne vorne, 11–42 Zähne hinten
Schaltwerk: Sram NX
Schalthebel: Sram NX
Bremse: Sram DB5
Bremsen-Disc vorne: 200 mm
Bremsen-Disc hinten: 200 mm
Sattelstütze: Specialized (keine Vario)
Vorbau: Specialized 60 mm
Lenker: Specialized 750 mm
Naben: Specialized
Felgen: Roval Traverse 29
Laufradgröße: 29 ''
Reifen: Specialized Purgatory/Ground Control 29" x 2,3"
Gewichtsverteilung: 48,5 % am Vorderrad/51,5 % am Hinterrad
Höhe des Schwerpunktes: 504 mm
Testurteil: Sehr gut (214 Punkte)

Geometrie

Reichweite und Motorleistung

Einsatzbereich und Sitzposition


Fazit:

Das Gesamtkonzept von Specialized ist in sich absolut stimmig. Mit App-Steuerung, perfekter Systemintegration und optimalem, MTB-typischem Handling ist das leichte Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 seiner Zeit voraus.

Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 (Modelljahr 2017) im Vergleichstest

Im Test: 7 E-MTB-Tourenfullys Foto: Daniel Geiger

Im Test: 7 E-MTB-Tourenfullys

Im Test beweisen sieben vollgefederte E-Mountainbikes um 4000 Euro, wie viel Spaß biken mit Strom machen kann.


Specialized Turbo Levo FSR ST CE 29 (Modelljahr 2017) im Vergleich mit anderen Produkten

09.05.2017
Autor: Chris Pauls
© E-MOUNTAINBIKE