E-Mountainbike im Test

Testbericht: Cannondale Tramount 29er 1 (Modelljahr 2015)

Foto: Benjamin Hahn E-MountainBIKE Cannondale Tramount 29er 1
Sehr souverän rollt das Cannondale Tramount 29er 1 auf seinen großen Laufrädern durch den Wald. Dabei lädt es, vom starken Motor getrieben, mit entspannter Position und hohem Komfort zu langen Touren.
Zu den getesteten Produkten

Bewertung

Was uns gefällt


Testurteil

ElektroBIKE Sehr Gut 2015

Auf die große Tour mag es das Cannondale Tramount 29er 1. Das beweist das leichte Cannondale-Hardtail nicht nur mit seinen 29-Zoll-Laufrädern, sondern auch mit seinem Charakter. Durch die hohe Front sitzt der Fahrer recht entspannt, dazu besticht das Cannondale Tramount 29er 1 mit hoher Laufruhe – ideal für längere Touren im Sattel. Der Motor schiebt sehr kraftvoll an, für hohen Komfort sorgen die einbeinige Gabel sowie die gut flexende Sattelstütze.

Technische Daten des Test: Cannondale Tramount 29er 1

Preis: 3599 Euro
Preis Ersatz-Akku: k.A.
Gewicht: 18,8 kg
Gewicht Akku: 2,4 kg
Zulässiges Gesamtgewicht: 163 kg
Motor: Bosch-Mittelmotor (PL), 250 Watt
Akku: 400 Wh Li-Ion (36 V/11 Ah)
Schaltung: 10-Gang-Kettenschaltung Shimano XT mit Daumenschaltern
Bremse: hydraulische Scheibenbremsen Shimano XT, 180/180 mm
Federungssystem: Hardtail
Ausstattung: Federgabel (100 mm), 29-Zoll-Räder

**Reichweite und EBUK fließen in die Bewertung ein.

Fazit

Sehr souverän rollt das Cannondale Tramount 29er 1 auf seinen großen Laufrädern durch den Wald. Dabei lädt es, vom starken Motor getrieben, mit entspannter Position und hohem Komfort zu langen Touren.

29.05.2015
Autor: Felix Krakow
© E-MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015