E-Mountainbike Praxis-Tipps: Mit dem Trek Powerfly+ FS 9 unterwegs in Granada


Zur Fotostrecke (44 Bilder)

E-MountainBIKE Trek Powerfly 9+
Foto: Trek

 

E-MountainBIKE Trek Powerfly 9+
Foto: Trek

 

Trek Powerfly 9 Fahrtechnik
Foto: Trek

 

Foto: Trek

 

Foto: Trek
Mit dem Trek Powefly+ FS 9 hat Trek im Modelljahr 2015 sein erstes E-Mountainbike-Fully im Portfolio. E-MountainBIKE-Tester Dennis Rein konnte auf einem Trek-Event in Granada das E-MTB bei schweren Bedingungen kennen lernen und testen. Seine Eindrücke und viele Tipps zum E-Mountainbike-Fahren lest Ihr hier.

Da steht es also vor mir, das Trek Powerfly+ FS 9. In Reih und Glied mit vielen weiteren Modellen. Ich darf das E-MTB hier in Granada testen. Einem schönen Fleckchen Erde im Süden Spaniens. Doch spanische Sonne? Fehlanzeige. Acht bis zwölf Grad. Es regnet. Statt Sonnenstrahlen verdunkeln Wolken das grandiose Panorama. Umso heller leuchtet aber das Trek Powerfly+ FS 9. Matte Volt Green nennt der Hersteller das leuchtende Gelb.

Doch mich interessiert weniger die Farbe, sondern das Fahrgefühl. Wie fährt sich das neue E-Fully aus dem Hause Trek? Der erste Eindruck: man spürt das zusätzliche Gewicht zwischen den Beinen. Die ersten paar Meter fahre ich komplett ohne Motor. In der Ebenen verhält sich das Bike wie jedes andere, bei mittelstarken Anstiegen spürt man das Gewicht von 21 kg deutlich – wie gesagt: ohne Motor. Doch dafür fährt niemand E-Mountainbike! Unterstützung an. Turbo! Das ist die Formel, die nicht nur den Flow verspricht, sondern richtig Spaß macht. Beim Zuschalten des Motors erfährt man eine äußerst angenehme Unterstützung. Zack, die Kraft ist sofort da.

Auf geht’s! So fahrt Ihr mit dem E-Mountainbike bergauf

Klingt komisch, aber Ihr solltet – gerade wenn Ihr noch Trail-Neulinge seid – unbedingt hierauf achten: Bei technischen Climbs müsst Ihr die Linie gut wählen. Warum? Dank der Unterstützung habt Ihr auch mächtig Power bergauf – das ist ungewohnt. Das E-Mountainbike treibt Euch nach vorne. Und ganz ehrlich: die schnelle Linienwahl im Uphill ist ungewohnt.

Oft stellen sich Mountainbiker die Frage, ob man mit dem E-Mountainbike noch Sport macht. Ganz ehrlich: Das ist reine Einstellungssache – im wahrsten Sinne des Wortes. So habe ich die einzelnen Unterstützungsstufen am Trek Powerfly+ FS 9 erfahren:

  • ECO-Modus: Reicht in den meisten Fällen völlig aus; leichte aber spürbare Unterstützung, bei dem man immer noch genug Beinarbeit leisten muss.
  • TOUR-Modus: Anstiege nimmt man schon kaum mehr als solche wahr. Man kann sich währenddessen problemlos unterhalten - oder wie in meinem Fall Fotos machen.
  • SPORT+TURBO-Modus: Der Spaß-Modus: Man erreicht durch verhältnismäßig wenig Input in Form von Beinkraft extrem viel Output, also Vortrieb.

Ganz ehrlich: Turbo macht schon am meisten Spaß, auch wenn man als trainierter Fahrer nicht unbedingt in allen Passagen die volle Unterstützung braucht.

E-Mountainbike: Was fällt in der Ebene auf?

Bei flachen Strecken kommen gut trainierte Fahrer locker mit dem ECO-Modus aus. Die Unterstützungs-Schwelle von 25 km/h ist ansonsten schnell erreicht – und darüber hinaus muss die Power aus dem eigenen Akku, den Muskeln kommen.

Achtung beim Bunny-Hop über Gegenstände auf dem Trail! Durch das höhere Gewicht fallen die Sprünge niedriger aus. Ich habe aber festgestellt: mit dem nötigen Einsatz kommt man locker über mittelhohe Stufen oder Baumstämme drüber.

E-Mountainbike: Jetzt geht’s bergab!

E-Mountainbikes sind in der Regel schwerer als ihre unmotorisierten Artgenossen. Daher: bergab geht die Post ab. Die meisten E-Mountainbikes haben aber eine ausgeklügelte Geometrie, so dass sie sich trotz des Mehrgewichts agil und sicher steuern lassen.

So auch das Trek Powerfly+ 9 FS: Für diese Gewichtsklasse verhält sich das Bike äußerst agil und handlich, was an dem tiefen Schwerpunkt, dem in den Rahmen gut integrierten Akku und Motor sowie der kurzen Kettenstrebe liegt. Die Beschleunigung aus Kurven ist top. Klar ist: Bergab tritt man viel weniger, der Motor kommt selten zum Einsatz.

Das Trek Powerfly+ FS 9 im Test von ElektroBIKE und E-MountainBIKE

Hier können Sie den Praxis- und Labortest des Trek Powerfly+ FS 9 lesen!

Das könnte Dich auch interessieren:

Fotostrecke: E-Mountainbike-Test 2015

6 Bilder
E-Bike-Test 2015 Cannondale Tramount 29er1 Foto: Det Göckeritz
E-Bike-Test 2015 Elite Hybrid Race 29 Foto: Benjamin Hahn
E-Bike-Test 2015 Flyer Goroc 8.70 Foto: Benjamin Hahn
13.07.2015
Autor: Dennis Rein
© E-MOUNTAINBIKE