M1 Spitzing PLUS: Die Spitzing Familie bekommt mit dem 70 km/h schnellen E-Bike Zuwachs

Foto: M1 Sporttechnik Das neue Spitzing PLUS von der M1-Sporttechnik

Fotostrecke

Mit dem Spitzing PLUS stellt die M1 Sporttechnik ein weiteres futuristisches Modell vor. Was zeichnet das momentan drehmomentstärkste E-Bike aus?

Nach der ersten Spitzing-Serie bringt Hersteller M1 Sporttechnik ein nicht weniger leistungsstarkes Nachfolger-Modell auf den E-Bike-Markt 2016. Ein kompletter Carbon-Rahmen verschafft der Spitzing-Neuheit einen düsteren Look.

120 Nm Drehmoment und ein 880-Wh-Akku sprechen für bisweilen konkurrenzlose Leistungsstärke. Anders als bei dem offenen Modell mit 70 km/h Spitzengeschwindigkeit, gibt es auch Modellvarianten mit Unterstützungsgrenzen bei 25 km/h (Pedelec) und 45 km/h (S-Pedelec).

2016 gibt es ein schnelles E-Bike von M1 Sporttechnik! Das Spitzing Plus soll mit dem Pinring-Antrieb bis zu 70 km/h...

Posted by E-MountainBIKE on Dienstag, 4. August 2015

M1 Spitzing Plus hat 3 Zoll breite 650B-Plus-Bereifung

Neu sind auch die Reifen der "Generation 650B plus". Die 3 Zoll breiten Reifen sind um 0,65 bis 0,6 Zoll breiter als die des Vorgängers. M1 Sporttechnik verspricht sich dadurch ein besseres Fahrgefühl und Handling. Laut Hersteller ergeben erste Tests, dass "der Rollwiderstand durch das größere Volumen nur unwesentlich erhöht wird".

Daten des M1 Spitzing PLUS (Herstellerangaben):

  • Hersteller: M1-Sporttechnik
  • Rahmen: Carbon-Monocoque
  • Rahmengrößen: 45/50 cm
  • Erhältlich als: Pedelec (25 km/h), S-Pedelec (45 km/h), R-Pedelec (offen)
  • Antrieb: Pinring-Antrieb von Cleanmobile
  • Max. Drehmoment: 120 Nm
  • Zahl der Fahrmodi: 5. Modus 1 als Eco-Modus bei Ped, S-Ped und R-Ped mit limitierter Höchstgeschwindigkeit für größere Reichweiten (Pedelec: 20 km/h, S-Pedelec 30 km/h, R-Pedelec: 30 km/h)
  • Akku-Kapazität: 880 Wh
  • Systemleistung/Nennleistung: 250 Watt (Pedelec), 500 Watt (S-Pedelec), ca. 900 Watt (R-Pedelec)
  • Wirkungsgrad: 80 % über den gesamten Leistungsbereich
  • Federweg: 120 mm vorne und hinten
  • Connectivity: Optionale Bluetooth-Schnittstelle zur Kommunikation zwischen Mobilfunkgerät und Computer

Weitere neue E-Mountainbikes für 2016:

04.08.2015
Autor: Niklas Hager
© E-MOUNTAINBIKE