Commencal Meta Power: Erstes E-Mountainbike

Foto: Commencal E-Mountainbike Commencal Meta Power

Fotostrecke

Jetzt startet auch Commencal ein erstes E-Programm: Als Commencal Power präsentieren die Franzosen ihre ersten E-MTBs.

kurz und knapp:

  • Commencal startet auf dem E-MTB-Markt
  • Commencal Meta Power Essential und Race heißen die ersten Bikes, beide E-Hardtails
  • Die E-Mountainbikes von Commencal kommen mit dem E-Motor Shimano Steps E8000, speziell für E-MTBs

Commencal bringt mit dem E-Hardtail Meta Power HT in den Modellvarianten Essential und Race, ein E-Mountainbikes das erst den Anfang einer ganzen Linie bilden sollen. Commencal Meta Power soll die neue mit Strom betriebene Familie heißen. Die Power kommt bei allen Modellen aus dem E-MTB-Motor Shimano Steps E8000.

Was ist neu an den Commencal-E-MTBs?

Bisher hatte Commencals nur Bikes ohne E-Antrieb im Angebot. Mit der Serie Meta Power bringt die Marke mit Sitz in Andorra jetzt Strom ins Spiel. Zwei E-Hardtails präsentiert Commencal als erste Vertreter der neuen Linie. Laut Commencal war das Ziel der Entwickler ein möglichst kompaktes, leises, starkes und leichtes E-MTB zu entwickeln. Der Akku sollte sauber integriert und zugleich einfach entnommen, ersetzt und geladen werden können, so die Basisanforderung.

Meta HT Power: Neues E-Hardtail von Commencal

Als erstes E-MTB überhaupt präsentiert Commencal das Meta HT Power. In zwei unterschiedlichen Ausstattungsvarianten soll es das E-MTB geben. Eines ist beiden Modellen gemein: Der Shimano Steps E8000. 2016 hat Shimano den E-Antrieb speziell für Mountainbikes herausgebracht, er punktet vor allem durch seine kompakte Bauform. Der E-Motor bringt 250 Watt und ein maximales Drehmoment von 70 Nm. Commencal kombiniert den Steps E8000 mit einem 500-Wh-Akku, der laut Commencal im Eco-Modus bis zu 100 Kilometer weit ausreichen soll. Die drei Unterstützungsstufen lassen sich, wie immer beim Shimano Steps E8000 über einen Schalter am Lenker bedienen, der gleich funktioniert wie der Trigger für die Schaltung.

Weitere Infos zu den Meta HT Power

Natürlich bestimmt nicht nur der E-Antrieb den Charakter der E-MTBs sondern auch die Geometrie und Ausstattung. Für das Meta HT Power setzt Commencal auf 27,5-Zoll-Laufräder im Boost-Format. Genauer bekommt das Meta HT Power Reifen in der Größe 27,5"x 2,8". Mit einer Rock Shox Yari mit 150 mm Hub an der Front sollte das Meta HT Power trotz steifem Heck auch in gröberem Gelände Komfort bieten.

Gibt es auch ein E-Fully?

Zu recht fragen sich aufmerksame Leser, warum im großen Bild oben ein Fully abgebildet ist und nicht das bereits beschriebene E-Hardtail Meta HT Power. Bisher liegt nur die Information vor, das es ein vollgefedertes E-MTB namens Meta Power von Commencal geben wird. Ebenfalls mit Shimano Steps E8000 und Plus-Bereifung. Mehr Details gab es dazu aber bisher noch nicht, nur dass es bald kommen soll.

Foto: Commencal E-Mountainbike Commencal Meta HT Power Essential Black

Neu für 2017: Das Commencal HT Power Essential.

Commencal Meta HT Power Essential (alle Angaben laut Hersteller)

MotorShimano Steps E8000
AkkuShimano, 500 Wh
GabelRock Shox Yari RC, 150 mm
BremseShimano Deore, 203 mm/203 mm
SchaltungShimano Deore, 1x10
GrößenS, M, L, XL
Preis3499 Euro

Foto: Commencal E-Mountainbike Commencal Meta HT Power Race Black

Das Modell mit XT-Ausstattung heißt Meta HT Power Race.

Commencal Meta HT Power Race (alle Angaben laut Hersteller)

MotorShimano Steps E8000
AkkuShimano, 500 Wh
GabelRock Shox Yari RC, 150 mm
BremseShimano XT, 203 mm/203 mm
SchaltungShimano XT, 1x11
GrößenS, M, L, XL
Preis3999 Euro

Geometrie der Commencal E-MTBs (Herstellerangaben)

Sitzrohr440 mm
Sitzwinkel73°
Steuerrohr66°
Steuerrohr110 mm
Radstand1169 mm
Oberrohr617 mm
Kettenstrebe435 mm
Tretlagerhöhe-55 mm
Reach420 mm
Stack644 mm

Mehr Neuheiten aus dem E-MTB-Bereich

Das könnte Dich auch interessieren

12.04.2017
Autor: Christiane Rauscher
© E-MOUNTAINBIKE