Bosch 2017: die E-Bike-Neuheiten! Was wir bislang wissen, was wir nicht wissen

Bosch E-Bike 2017
Die Bosch E-Bike-Neuheiten sind immer mit Spannung erwartet. Was hat sich der E-Bike-Platzhirsch für 2017 einfallen lassen? Mit welchen neuen E-Bike-Erfindungen will Bosch überzeugen? E-MountainBIKE macht den Check und sagt, was wir bislang schon wissen, was wir aber auch noch nicht wissen.

Bringt Bosch eine Lösung für den integrierten Akku? Gibt es in der E-Bike-Saison 2017 ein ABS-System für E-Bikes auch von Bosch? Das sind nur zwei der Fragen, über die in E-Bike-Foren, aber auch auf den Internetauftritten anderer E-Fahrrad-Magazine spekuliert wird.

Man hat das Gefühl, dass jeder bereits etwas über die Bosch-Neuheiten 2017 im E-Bike-Bereich gehört hat. Welche Informationen stimmen? Was kommt wirklich? E-MountainBIKE macht den Check.

Bosch 2017: die E-Bike-Neuheiten - was wir wissen

Bosch wird für das Modelljahr 2017 einige E-Bike-Neuheiten präsentieren. Ende Juni zeigt Bosch den Fachmedien die neuen Produkte und Features. E-MountainBIKEund ElektroBIKE werden ausführlich darüber berichten. Bis zu diesem Termin gibt es keine offiziellen Informationen über das Bosch E-Bike-Programm 2017.

Dennoch sind einige Sachen durchaus wahrscheinlich:

  • Bosch Akku-Integration 2017: Bosch muss den nächsten Schritt in Richtung Integration gehen. Viele der meist diskutierten E-Bike-Modelle 2016 (Specialized Levo, Rotwild R.X+) setzen auf den E-Bike-Antrieb von Brose mit integriertem Akku und konnten auch oder gerade mit diesem sehr stimmigen, klaren Design punkten. Dass Bosch in diese Richtung arbeitet ist in der Branche bekannt. Und zum Beispiel auch durch Patentanmeldungen unterfüttert. Die Webseite pedelec-biker.de wies bereits im Februar 2016 auf einige Patente hin, die sich mit diesen Entwicklungen befassen. Es wird spannend zu sehen sein, wenn die Akku-Integration vorgestellt wird, welche Akku-Kapazitäten für eine integrierte Lösung angeboten werden.
  • ABS für E-Bikes: Immer wieder macht die Runde, dass Bosch schon seit längerem an einem ABS für E-Bikes entwickelt. Der ehemalige Bosch E-Bike-Boss Reiner Jese sagte bereits 2011 in einem Interview mit ElektroBIKE, dass ein ABS eine denkbare Entwicklungsstufe bei E-Bikes sein wird. Bremsenhersteller Brake Force One hat in Zusammenarbeit mit VW bereits ein ABS für E-Bike vorgestellt. Gut möglich, dass Bosch für das Modelljahr 2017 nachzieht, schließlich hat Bosch mit Magura (Bremsenspezialist) auch einen starken Partner für Entwicklungen Bereich Bremsen.
  • Rekuperation beim Mittelmotor: Bei Nabenantrieben ist Rekuperation immer möglich. Das heißt, mit diesen Antrieben können E-Bike während der Fahrt Energie in den zurückführen. Bei Mittelmotoren gibt es diese Funktionalität noch nicht. Auch hierfür hat Bosch ein Patent angemeldet. Gut möglich, dass dies eine der Neuheiten sein wird. Denn gerade bei E-Mountainbikes macht würde dieses Feature durchaus sinnvoll sein. Vor allem der Aspekt der Motorbremse, um gerade auf Abfahrten die Bremsscheiben zu schonen. Sollte Bosch 2017 diese Möglichkeit präsentieren, wird es spannend zu sehen sein, wie hoch der Wirkungsgrad ist.
  • Bosch Mini-Display für E-Mountainbikes: Ein absolut sinnvolle Ergänzung des Display-Portfolios, wäre ein kleines, minimalistisches Display gerade für den Einsatz an E-Mountainbikes. Nicht bei allen E-Mountainbikern kommt zum Beispiel das große Nyon gut an, vielen ist selbst das Intuvia-Display zu groß. Den Trend zum kleinen Display verfolgen zum Beispiel Brose, aber auch beim Shimano Steps E-Bike-System für E-MTBs kann man ein Mini-Display entdecken. Diese mögliche Bosch-Neuheit 2017 erwähnte der Online-Shop elektrofahrrad24.de in einem Beitrag in der Newsrubrik.
  • Zweiter Akku: Können E-Biker, die sich auf eine lange Reise begeben, bald zwei Akku hintereinanderschalten und so die Kapazität verdoppeln? Auch hier fand die Seite pedelec-biker.de im Patent-Archiv ein Dokument, das darauf hindeutet.
  • Erweiterung der Nyon-Funktionalitäten: Bosch soll nach Informationen und Nachforschungen von pedelec-biker.de planen, die Funktionalitäten des Nyon-Displays zu erweitern. Dies war mit der Einführung des neuen Systems bereits langfristig geplant. Diese Bosch-Neuheit ist für 2017 also sehr wahrscheinlich.

Bosch 2017: die Neuheiten - was wir nicht wissen

Von Bosch erfährt man über die geplanten E-Bike-Neuheiten 2017 noch nichts. Hier gibt es einen Stichtag, an dem die News kommuniziert werden. Unklar ist also, welche Gerüchte am Ende in serienreife Produkte fließen. Hier können die Patentanmeldungen nur einen ersten Hinweis geben. Nicht alle zum Patent angemeldeten Erfindungen werden am Ende auch umgesetzt.

Es bleibt also spannende, welche Neuheiten Bosch für das Modelljahr 2017 präsentieren wird.

Worauf würdet Ihr Euch besonders freuen?

10.05.2016
Autor: Björn Gerteis
© E-MOUNTAINBIKE