Bosch E-Bike: Mehr Power für E-MTB Performance Line CX-Motor. Plus: 500 Wattstunden-Akku

Bosch E-Bike-Akku 500 Wattstunden
Foto: Björn Gerteis
Bosch bringt den 500-Wattstunden-Akku für sein E-Bike-System. Weitere Bosch-Neuheiten für das Modelljahr 2016: das Performance-Line-System für E-Mountainbikes (Performance Line CX) bekommt mehr Power! Plus weitere Neuheiten.

Bosch Performance Line CX - so starkt ist das E-MTB-System 2016

Gute Nachrichten für E-Mountainbike-Fans. Eine E-MTB-Neuheit 2016, die Bosch aus dem Köcher zaubert, ist eine Überarbeitung der Bosch Performance Line CX, dem Bosch E-Bike-System speziell für E-Mountainbikes.

Premiere feierte die CX-Variante bereits im vergangenen Jahr. Auf den ersten Blick fällt das reduzierte Gehäuse aus, auf eine Verkleidung des Motors verzichtet Bosch und erreicht so ein aggressiveres Design, das sehr gut zu E-Mountainbikes passt. Es erinnert an die Motoren aus dem Moto-Cross-Bereich.

Bosch hat dieses System für E-Mountainbikes für das Modelljahr 2016 überarbeitet und mit deutlich mehr Power ausgestattet!

Am deutlichsten wird dies am maximalen Drehmoment:

75 Nm. Das sind 25 Prozent mehr im Vergleich zu der herkömmlichen Bosch Performance Line, die einen maximalen Drehmoment von 60 Newtonmetern bietet (ElektroBIKE).

 

 Bosch Performance Line CX 2016
Foto: Björn Gerteis

Weitere Eigenschaften der Bosch Performance Line CX

  • Volle Entfaltung schon ab 20 Umdrehungen pro Minute: Dies ist vor allem beim Beschleunigen aus der Kurve, im steilen Gelände oder auch beim Anfahren am Berg wichtig.
  • hohes Drehmoment auch bei hoher Trittfrequenz: bei bis zu 80 Pedalumdrehungen in der Minute soll die Bosch Performance Line CX das volle Drehmoment liefern.
  • maximale Unterstützungsstufe bei 300 Prozent: Im Vergleich zur normalen Performance Line wurde die maximale Unterstützung um 25 Prozentpunkte auf 300 Prozent erhöht.
  • Um eine bessere Leistung am Berg zu ermöglichen, können Hersteller vorne ein 14er-Kettenblatt montieren.
  • Die Performance Line CX verfügt über eine Schalterkennung, so dass dynamische Gangwechsel möglich sein sollen.



Bosch bringt für E-Bikes 2016 den 500-Wattstunden-Akku - das Powerpack 500.

Eine weitere Bosch-Neuheit, die nicht nur E-Mountainbikes sondern alle Pedelecs mit Bosch-Antrieb betrifft: Das Bosch Powerpack 500 für E-Bikes.

Mit dem neuen 500-Wattstunden-Akku für E-Bikes reagiert Bosch zum einen auf die Wünsche der E-Bike nach mehr Reichweite, aber auch auf die gestiegen Anforderungen durch und die hohe Popularität von E-Mountainbikes. Gerade mit E-MTBs werden sehr viele Höhenmeter gefressen - und damit der E-Bike-Akku extrem gefordert. Außerdem neu von Bosch für 2016: Nyon als Nachrüst-Kit und viele Updates für das Bediensystem Nyon sowie Weiterentwicklungen des eShift-Systems.

Über den neuen Bosch-Akku berichtet unsere Schwestermagazin ElektroBIKE am 19. Februar 2015 bereits exklusiv. Am 17. Juni 2015 stellte Bosch den neuen E-Bike-Akku und alle Details zu dem neuen Reichweiten-Lieferanten vor.


Bringt Bosch für die E-Bike-Saison 2016 eine neue Akku-Generation? Kommt vielleicht der 500-Wattstunden-Akku? ElektroBIKE kennt die Hintergründe: www.elektrobike-online.com/bosch-akku

Posted by ElektroBIKE - alles über E-Bikes und Pedelecs on Donnerstag, 19. Februar 2015


Bosch E-Bike-Chef Claus Fleischer erklärt: "Wer mehr Leistung wie wir mit unserer neuen Bosch Performance Line CX bereit stellt, der muss auch mehr Kapazitäten bieten. Dies machen wir jetzt mit unserem neuen 500-Wattstunden-Akku."

Der neue Akku bietet im Vergleich zum Powerpack 400 gleich 25 Prozent mehr Kapazität - und das bei einem Mehrgewicht von nur 100 Gramm. "25 Prozent mehr Kapazität bedeutet gleichzeitig 25 Prozent mehr Reichweite", erklärt Fleischer. Großen Wert hatte für Bosch die Weiterentwicklung im Bereich der Energiedichte der Zellen. So hat sich zum Beispiel an der Form des Akkus im Vergleich zur 400-Wattstunden-Variante nicht geändert.

Was müssen Sie noch wissen? E-MountainBIKE beantwortet die wichtigsten Frage zum neuen Bosch E-Bike-Akku:

Kann man das Bosch Powerpack 500 nachrüsten?

Der neue Bosch-Akku mit 500 Wattstunden kann mit allen E-Bikes mit Bosch-Antrieb ab Modelljahr 2014 genutzt werden.

Was kostet der neue 500-Wattstunden-Akku von Bosch?

Der neue Akku-Riese von Bosch soll 800 Euro kosten.

Wie viel wiegt der 500 Wattstunden-Akku?

2,6 kg. Er soll damit der leichteste 500-Wattstunden-Akku auf dem Markt sein.

Neuer 500-Wattstunden-Akku von Bosch: Ab wann ist er erhältlich?

Der Akku soll ab Quartal 4 verfügbar sein.

 

Bosch Nyon Nachrüst-Kit
Foto: Björn Gerteis

Bosch Nyon: Nachrüst-Kit, Active Line und mehr

Neues gibt es von Bosch auch zum All-in-one-Bediensystem Nyon. Das Nyon ist ab dem Modelljahr 2016 sowohl für die Active als auch für die Performance Line erhältlich. Außerdem ist es ab dem Modelljahr 2016 möglich, den Nyon-Computer nachzurüsten. Das Kit soll 550 Euro kosten.

Bosch stattet das Nyon im Modelljahr 2016 mit neuen Features aus:

  • Mehrpunktnavigation (App und Portal)
  • Zieleingabe auf Karte und mit Koordinaten
  • GPX-Import (Geodaten)
  • neues eMTB-Routing-Profil
  • topografische Reichweitenberechnung (Premium-Feature, kostet 4,99 Euro)
  • manuelle Kalibrierung der Höhenmeter

Außerdem ist ab 2016 die Routing-Funktion beim Nyon inklusive. Auch hardwareseitig hat Bosch Anpassungen vorgenommen. In den aktuellen Modellen wird ein 8-GB-Chip verbaut (bisher 1 GB). Vorteil: User müssen weniger oft Kartenmaterial nachladen.

Bosch eShift: die Neuerungen für 2016

Seit dem Modelljahr 2015 arbeitet Bosch mit den Schaltungsherstellern NuVinci, Shimano und Sram an integrierten Schaltsystemen zusammen. Für das Modelljahr 2016 erhalten die Systeme neue Features. ElektroBIKE fasst die Neuerungen für Sie in Kürze zusammen.

NuVinci (H|Sync):

  • trittrequenzbasierte Schaltung
  • manueller Modus wird von 5 Gängen auf 9 Gänge erhöht

Shimano (Alfine-8, -11; Nexus-8-Nabe):

  • integrierte elektrische Schaltung
  • Neu: System schaltet bei Fahrtunterbrechung automatisch in einen voreingestellten Gang. Dieser lässt sich durch den Fahrer festlegen.

SRAM:

  • geschwindigkeitsabhängige Schaltung
  • DualDrive-Nabe ab Modelljahr 2016 auch manuell schaltbar

Das könnte Sie auch interessieren:

Fotostrecke: E-Mountainbikes 2015 - die Top-Neuheiten

37 Bilder
M1 Spitzing E-Bike Fully Mountainbike MTB Foto: M1
Eurobike Award 2014 Foto: Messe Friedrichshafen | EUROBIKE
Klaxon Nelson E-Fatbike Neuheit 2015 Foto: Benjamin Linsner

Fotostrecke: Das sind die krassen E-Fatbikes!

19 Bilder
Haibike Xduro Fatsix Fatbike 2015 E-Bike E-Mountainbike Foto: Björn Gerteis
Haibike Xduro Fatsix Fatbike 2015 E-Bike E-Mountainbike Foto: Björn Gerteis
Haibike Xduro Fatsix Fatbike 2015 E-Bike E-Mountainbike Foto: Björn Gerteis
17.06.2015
Autor: Björn Gerteis
© ElektroBIKE online