BMC Trailfox AMP: Erstes E-Mountainbike von BMC


Zur Fotostrecke (22 Bilder)

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC / Jeremie Reuiller

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC / Jeremie Reuiller

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC / Jeremie Reuiller

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC / Jeremie Reuiller

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC / Jeremie Reuiller
BMC bringt mit dem BMC Trailfox AMP sein erstes E-MTB überhaupt. Die Schweizer setzen auf den Mittelmotor von Shimano und gehen konsequent ihren eigenen Weg.

kurz und knapp:

  • BMC Trailfox AMP: Erstes E-MTB von BMC überhaupt
  • BMC Trailfox AMP mit Shimano E8000, 504-Wh-Akku
  • 150 mm Federweg vorne und hinten, 27,5-Zoll-Laufräder im Plus-Standard
  • Topmodell Trailfox 01 AMP LTD: Fox-Komponenten, Schaltung Shimano XTR Di2, Bremse Shimano Saint

BMC Trailfox AMP heißt das erste E-Mountainbike von BMC. Die Schweizer gehen konsequent ihren eigenen Weg. Die Schweizer haben sich für ihr erstes E-MTB BMC Trailfox AMP mehr Zeit gelassen als andere Hersteller. Das E-Bike mag den hohen Ansprüchen der Entwickler geschuldet sein. Herausgekommen ist ein E-MTB, das super funktioniert und optisch hervor sticht. Das BMC Trailfox AMP ist angelehnt an sein motorloses Schwestermodell, dass in der All-Mountain- und Enduro-Welt unterwegs ist.

Besonderheiten BMC Trailfox AMP: Integrierter Akku, klassische Geometrie

Auch optisch liegt das Trailfox AMP gar nicht so weit weg vom Schwestermodell Trailfox. BMC hat den 500-Wh-Akku des Shimano Steps E8000 komplett ins Unterrohr integriert. Das ist zwar voluminöser als bei herkömmlichen Mountainbikes, wirkt im Vergleich zu anderen E-MTBs aber recht schlank. Stabilität erhält es durch die doppelwandigen Flanken, die wie der komplette Hauptrahmen aus Carbon sind. Den Hinterbau lassen die Schweizer aus Aluminium herstellen. Das gilt für alle drei Modelle des BMC-E-MTBs.

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC / Jeremie Reuiller Voll integriert und durchzugsstark im BMC Trailfox AMP: Shimanos E8000.

BMC Trailfox AMP: Warum setzt BMC auf den Shimano-Antrieb?

Die BMC-Entwickler haben sich bewusst für den Shimano-E-Motor entschieden, weil er vom Einbaumaß her den Konkurrenten von Bosch überlegen ist. Damit können die Entwickler dank des geringen Volumens des E-Antriebs eine typische Mountainbike-Geometrie verwirklichen, die BMC vom Trailfox überträgt: ein langer Reach von 445 mm, ein flacher Lenkwinkel von 66° und gemäßigte Kettenstrebenlänge von 445 mm (Größe M). Das alles bei 150 mm Federweg vorne und hinten.

Ein bisschen mehr Bodenfreiheit gibt BMC dem Trailfox AMP aber mit 17 mm Tretlagerabsenkung. Das begründen die Entwickler mit dem Fakt, dass E-MTB-Fahrer viel häufiger kurbeln. Zum Beispiel weil sie in Bergaufpassagen Stufen mit Hilfe der Kraft aus dem E-Motor überwinden können. Dementsprechend liefert BMC das E-Mountainbike auch mit kurzen Kurbeln (170 mm) aus.

BMC Trailfox AMP: Die Ausstattung des E-Mountainbike

Die Ausstattung des BMC Trailfox AMP ist kompromisslos und hochwertig in Richtung E-MTB getrimmt. Alle drei E-Bike-Modelle werden von Bremsen mit vier Kolben gebremst. Die Reifen rotieren auf den E-Mountainbike-Laufrädern von DT Swiss. An der Front federn jeweils speziell auf E-Bikes abgestimmten Modelle der 36er-Fox-Federgabel. Damit das Fahrwerk mit APS-Heck zuverlässig funktioniert, haben die Ingenieure die Umlenkwippe und die Lagerpunkte am Hinterbau des E-MTBs vergrößert. Die Folge für das BMC Trailfox AMP: Mehr Stabilität und weniger Verwindung.

Klar gibt es das nicht zum Discount-Preis. 11.999 Euro soll das Topmodell Trailfox 01 AMP LTD kosten. Erhältlich ist das BMC Trailfox AMP ab Ende Juni. Dafür gibt es ein All Mountain mit Shimano-Motor, Di2-XTR-Schatlung, Shimano-Saint-Vierkolbenbremse, Fox-Factory-Fahrwerk und DT-Swiss-HXC-1200-Laufrädern. Einzig der Cane-Creek-Double-Barrel-Dämpfer und der Maxxis-Rekon-Hinterreifen wirken nicht ganz stimmig.

Neben dem Topmodell bringt BMC das Trailfox 01 AMP One und das Traifox 01 AMP Two auf den Markt.

Einen ersten Testbericht zum E-All-Mountain-Bike der Schweizer gibt's in MOUNTAINBIKE 8/17.

BMC Trailfox AMP im Video




 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC BMC Trailfox AMP 01 LTD heißt das Topmodell des neuen E-Mountainbikes.

E-MTB BMC Trailfox AMP 01 LTD (laut Hersteller)

E-MotorShimano Steps E8000
AkkuShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integrated
FedergabelFox Float 36, Factory, FIT4, Kashima, 150 mm
DämpferCane Creek DB Inline, 150 mm
SchaltungShimano XTR Di2
BremseShimano Saint (200/200)
LaufräderDT Swiss HXC 1200
Preis11999 Euro

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC Etwas günstiger ist das BMC Trailfox 01 AMP One.

BMC Trailfox 01 AMP One (laut Hersteller)

E-MotorShimano Steps E8000
AkkuShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integrated
FedergabelFox Float 36, Performance Elite, FIT4, 150 mm
DämpferFox Float DPS, 150 mm
SchaltungShimano XTR Di2
BremseMagura MT7 (200/200)
LaufräderDT Swiss HXC1501
Preis8999 Euro
verfügbar abOktober 2017

 

E-MTB E-Mountainbike BMC Trailfox AMP
Foto: BMC Das dritte E-Mountainbike im Bunde: BMC Trailfox 01 AMP Two.

BMC Trailfox 01 AMP Two (laut Hersteller)

E-MotorShimano Steps E8000
AkkuShimano STEPS MTB E-8020, 500Wh, integrated
FedergabelFox Float 36, Performance, GRIP, 150 mm
DämpferFox Float DPS, 150 mm
SchaltungShimano XT
BremseMagura MT5 (200/200)
LaufräderDT Swiss H1700
Preis6999 Euro
verfügbar abOktober 2017

 

BMC E-MTB-Konzeptstudie für 2017
Foto: BMC BMC E-Mountainbike Konzeptstudie für 2017 - schon nah am endgültigen Design.

BMC-E-Bikes: Rückblick erste Studien gab es 2016

BMC bringt 2017 seine ersten E-Mountainbikes auf den Markt. Auf der Eurobike zeigt BMC eine Konzeptstudie. Hier gibt's alle Bilder und erste Infos.

Laut Entwicklungschef Stefan Christ soll der Fahrspaß für den Biker bei der Entwicklungsarbeit im Vordergrund stehen.

Die Ausstattung des E-MTBs (den Namen verrät BMC noch nicht) wird hochwertig sein, und entsprechend wird sich das Rad auch in den mittleren bis oberen Preissegmenten bewegen.

Im Frühling 2017 will BMC eine erste limitierte Premium-Version herausbringen. Im Herbst soll dann eine Reihe von Modellvarianten folgen. Die Studie, die BMC auf der Eurobike gezeigt hat, soll laut BMC schon ziemlich nah an der finalen Optik liegen.

Beim Antrieb setzt BMC auf das Shimano Steps System. Als Rahmenmaterial kommt Carbon zum Einsatz.

Alle Top E-Mountainbikes für 2017 im Überblick:

Fotostrecke: E-Mountainbike-Neuheiten 2017

69 Bilder
E-Mountainbike Conway eWME 727 Foto: Conway
E-Mountainbike Conway eWME 627 Foto: Conway
E-Mountainbike Conway eWME 427 Foto: Conway
07.06.2017
Autor: Benjamin Büchner / Mario Steinheil / Christiane Rauscher
© E-MOUNTAINBIKE