E-Mountainbike: Wo soll ich ein E-MTB kaufen?

Fachhandel oder Versender: Hier können Sie E-Mountainbikes kaufen

Foto: Dennis Stratmann
Nicht nur der Fachhandel freut sich über die Beliebtheit der E-Mountainbikes bei Kunden. Auch im Internet werden E-Bikes immer häufiger angeboten. Die Vor- und Nachteile der beiden Kauf-Alternativen im Überblick.

Motorenwahl, Akkukapazität, Rahmengröße, Kategorie – die Vielzahl der Entscheidungen ist immens.

Deswegen sollten sich Erstkäufer unbedingt im Fachhandel beraten lassen und auch dann dort das E-Mountainbike kaufen.

Der große Vorteil: Im Fachhandel sind Probefahrten möglich, und ein späterer Service ist schnell und unkompliziert.

Arbeiten Sie bei einer Probefahrt die unten aufgeführte Checkliste ab, dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Keine Regel ohne Ausnahme: Für versierte Biker, die selbst schrauben können, lohnt der Blick ins Internet, denn hier sind durchaus Schnäppchen zu finden.

Fachhandel

  • Das direkte Gespräch mit dem erfahrenen Fachhändler ist gerade für Einsteiger extrem wichtig.
  • Probefahrten sind beim Online-Händler meist nicht möglich, beim Fachhändler aber die Regel.
  • Der Händler hilft beim Setup und stellt Ihnen das Bike richtig ein.
  • E-MTBs sollten regelmäßig zum Service, da ist es hilfreich, wenn der Händler ums Eck ist.

Versender

  • Durch den Wegfall der Händlermarge kann der Direktvertrieb scharf kalkulieren, das Bike ist billiger, ...
  • ... alternativ ist die Ausstattung zum selben Preis hochwertiger.
  • Auf einen Blick: Im Internet lassen sich Preise, Ausstattungen schnell vergleichen.

Checkliste für die Probefahrt

Display: Ist die Bedienung intuitiv? Sind wichtige Infos wie Reichweite oder gewählter Modus gut ersichtlich? Sind die Knöpfe mit Handschuhen bedienbar?
Akku: Lässt er sich leicht ausbauen? Wenn er integriert ist, kommen Sie gut an die Ladebuchse heran?
Geometrie: Sitzen Sie bequem? Stimmen die Abstände zwischen Sattel, Pedalen, Lenker?
Motor: Ist er durchzugsstark, setzt er direkt ein, unterstützt er harmonisch?
ohne Motor: Testen Sie das Bike auch ohne Motorunterstützung!
Bremsen Sind die Bremsen kräftig genug?
Fahrverhalten: Wie reagiert das Rad bei schneller oder langsamer Fahrt?
Gewicht: Können Sie das Rad hochheben und über einige Stufen tragen?
Übersetzung: Reicht die Übersetzung für steile Anstiege?
13.04.2016
Autor: Chris Pauls
© E-MOUNTAINBIKE
Ausgabe 04/2016