Bremsen im Test

Testbericht: Magura MT Trail

MOUNTAINBIKE Magura MT Trail
Foto: Benjamin Hahn
Maguras Kombi aus vier Kolben vorne und zwei Kolben hinten belohnt richtiges Bremsen. Wer bisher mit schleifender Hinterradbremse den Trail runterschlitterte, lernt dank der Magura MT Trail das punktgenaue Verzögern über den kräftigeren Sattel am Vorderrad. Da der deutlich mehr Power aufbringen muss, neigt die Vorderradbremse etwas zum Fading. Bei (toller) Dosierbarkeit und (nicht so toller) Ergonomie ist die Magura MT Trail Maguras MT8 sehr ähnlich.
Zu den getesteten Produkten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut

Loading  

Technische Daten des Test: Magura MT Trail

Funktionsweise: 4+2 Kolben, Mineralöl (Bremsmedium)
Belag: Organisch
Einstellung : Griffweite
Montage: 6-Loch
Erhältliche Scheibengrößen: 160/180/200 mm
Getestete Scheibengröße: 180 mm
Preis: 579 Euro (nur Set)
Testurteil: Sehr gut (82 Punkte)

Bewertung:


Fazit:

Maguras Kombi aus vier Kolben vorne und zwei Kolben hinten belohnt richtiges Bremsen. Wer bisher mit schleifender Hinterradbremse den Trail runterschlitterte, lernt dank der Magura MT Trail das punktgenaue Verzögern über den kräftigeren Sattel am Vorderrad. Da der deutlich mehr Power aufbringen muss, neigt die Vorderradbremse etwas zum Fading. Bei (toller) Dosierbarkeit und (nicht so toller) Ergonomie ist die Magura MT Trail Maguras MT8 sehr ähnlich.

Magura MT Trail im Vergleichstest


Magura MT Trail im Vergleich mit anderen Produkten

30.09.2016
Autor: Benjamin Büchner
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2016