Bremsen im Test

Testbericht: Magura MT 7

MountainBIKE Bremsen Magura MT 7
Foto: Benjamin Hahn
Magura ist zurück! Zumindest in diesem Test: Die neue Vier-Kolben-Bremse MT 7 holt mit extremer Bremsleistung bei Nässe und Trockenheit sowie perfekter Dosierbarkeit und hoher Standfestigkeit den Testsieg. Einschränkung: Durch die geringe Verstellbarkeit der Hebelweite sollten Biker mit kleinen Händen und alle, die den Druckpunkt gerne möglichst nah am Lenker haben, die MT 7 vor dem Kauf ausprobieren.
Zu den getesteten Produkten

MOUNTAINBIKE Logo Testurteil

Testurteil sehr gut Testsieger

Technische Daten des Test: Magura MT 7

Funktionsweise: 4-Kolben, Mineralöl
Belag: Organisch
Einstellung : Griffweite
Montage: 6-Loch, Flip-Flop-Hebel
Erhältliche Scheibengrößen: 160/180/203 mm
Getestete Scheibengröße: 180 mm
Preis vorne: 256 Euro
Preis hinten : 256 Euro

Fazit:

Magura ist zurück! Zumindest in diesem Test: Die neue Vier-Kolben-Bremse MT 7 holt mit extremer Bremsleistung bei Nässe und Trockenheit sowie perfekter Dosierbarkeit und hoher Standfestigkeit den Testsieg. Einschränkung: Durch die geringe Verstellbarkeit der Hebelweite sollten Biker mit kleinen Händen und alle, die den Druckpunkt gerne möglichst nah am Lenker haben, die MT 7 vor dem Kauf ausprobieren.

Magura MT 7 im Vergleichstest


Magura MT 7 im Vergleich mit anderen Produkten

26.03.2015
Autor: Chris Pauls
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe /2015